Diese Prints bestimmen den Herbst und Winter 2015

Diese Prints bestimmen den Herbst und Winter 2015
Diese Prints bestimmen den Herbst und Winter 2015

Die Trendfarben für den Herbst 2015 haben wir euch bereits vorgestellt. Zurückhaltende und androgyne Töne bestimmen die Saison und bleiben uns bis in den Winter erhalten. Allen voran natürlich unsere Trendfarbe 2015 Marsala. Doch nicht nur unifarbene Kleidungsstücke sind in der kalten Jahreszeit angesagt, auch Muster und Prints sind wieder vermehrt zu sehen. Romantische Blüten, kontrastreiche Karos, wilde Animalprints oder Aztekenmuster – Wir verraten euch heute, welche Prints im Trend liegen und was wirklich ausgemustert werden kann.

Karo ist Trumpf
Klassische Karos sind immer wieder gefragt. Doch in diesem Herbst und Winter finden wir sie in den verschiedensten Farben und Größen auf allen möglichen Kleidungsstücken, wie Röcken, Hemden, Mäntel, Schals und auch auf Ponchos sind sie kaum noch wegzudenken. Dabei können wir zwischen verschiedenen Karo-Stilen, wie dem klassischen Tartan (Schottenkaro), dem Rautenkaro, dem Vichykaro oder dem Bauernkaro unterscheiden. Besonders gefragt sind aber große Karos in erdigen natürlichen Tönen, vor allem auf Pullovern, Wollmänteln und kuscheligen Ponchos. Aber auch der Klassiker das schwarz-weiße Schachbrettmuster sieht man immer wieder und es lässt sich wunderbar mit anderen knalligen Farben kontrastreich kombinieren.

Ebenfalls angesagt ist das Hahnentrittmuster: Designer wie Carolina Herrera oder Miu Miu schickten ihre Models bei den internationalen Fashion Weeks darin bereits über den Laufsteg. Kein Wunder, denn das Retro-Muster hat Tradition. Schon im Jahr 1885 war es in der New Yorker Fashionszene zu sehen und feiert jetzt wieder sein großes Comeback.

xlmzvjptwfosg4du
Gerry Weber Damen Shirt
a4kmcf8wgd3bs1oj
Madeleine Mode Kurzmantel

Animalisch wild
Animalprints waren nicht nur in den 80er-Jahren ein Hit. Schon seit ein paar Jahren leben die tierischen Muster auf Schuhen, Taschen, Mode und Accessoires wieder neu interpretiert auf. Wo es in der vergangenen Saison eher die Schlangenprints waren, sind nun wieder Leomuster und Zebrastreifen auf dem Vormarsch. Diese sind nicht nur in ihren natürlich aussehenden Farben ein Hingucker sondern auch in knalligen Pink-, Blau- oder Gelbtönen ein Eyecatcher.

Auch Printshirts mit großen farbigen oder schwarz-weißen Tierbildern werden dabei immer Beliebter. Doch hier gilt: Weniger ist mehr. Ein Animal-Komplett-Look geht nur in Form von Kleidern oder Overalls – Sonst wirkt es schnell zu überladen. Also lieber mit eleganten einfarbigen Stücken kombinieren oder nur mit Schuhen, Taschen sowie Accessoires vereinzelt Akzente setzen.

2yvehf7udtnocpkr
Review Pullover
smj674w0lho5keir
GUM – Leoparden-Clutch

Sag es durch die Blume
Blumen findet man nur im Frühling? Wer das immer noch glaubt, der hat die neue Herbst- und Wintermode noch nicht entdeckt! Nur weil es kalt ist, heißt das nicht gleich, dass man auf fröhliche Farben und Blumenmuster verzichten muss. Vor allem auf dunklen Farben kommen beispielsweise rote Rosenblüten sehr gut an und wirken gleichzeitig edel und romantisch. Ebenfalls beliebt sind dabei metallische Blumenornamente oder Spitzendesigns in Form von Blüten.

oy1qa82tdi7jp4us
s.Oliver Poncho
lr4pckwhq6nt0exs
Dolce & Gabbana Damen Twinset

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.