Accessoires

Die K2 Brillen von Mykita & Moncler – Der Berg ruft

Hochwertige Sportbrillen und eine Hommage an zwei berühmte Bergsteiger: Die beiden K2 Brillen von Mykita und Moncler werden nicht nur Sportfans begeistern. Der K2 ist der zweithöchste Berg der Welt, gilt unter Bergsteigern aber als schwieriger zu besteigen als der Mount Everest. Im Jahr 1954 gelang es Achille Compagnoni und Lino Lacedelli erstmals, den Berg zu bezwingen. Im Rahmen einer Forschungsexpedition schafften es die beiden italienischen Forscher auf den Gipfel.

Hommage an zwei Bergsteiger

Dabei trugen die beiden unter anderem Daunenjacken von Moncler, die extra für die Expedition angefertigt worden waren. Über ein halbes Jahrhundert später widmet das Unternehmen den Bergsteigern nun zwei Sportbrillen: Die Modelle heißen entsprechend auch Achille und Lino und wurden in Kooperation mit Mykita hergestellt. Die Brillenmanufaktor aus Berlin hat die hochwertigen Brillen angefertigt.

Hochwertige Materialien und modische Form

Wie es sich für Sportbrillen gehört, wurde dabei auf besonders robuste Materialien zurückgegriffen: Der Stoff Mylon wurde von Mykita in langjähriger Forschung eigens entwickelt und ist mittlerweile patentiert. Für die Gläser wurden Mineralgläser von Barberini, einem Traditionsunternehmen aus Italien, verarbeitet. Zu den ausgewählten Materialien kommt eine modische Form: Ein breites Gestell mit Details aus Metall und Leder bietet Schutz für Sonne und Wind. Trotz des Unisex-Ansatzes, dürften die Ergebnisse für die meisten Damengesichter wohl zu breit sein.

Drei Farbvarianten

Die Brillen gibt es in kräftigem blau und leuchtendem rot. Die Farben sind ebenfalls den Daunenjacken der K2-Bergsteiger nachempfunden. Alternativ gibt es auch schlichtes schwarz, das zu jedem Winter- und Sportoutfit passen dürfte. Die K2 Brillen von Mylon und Mykita gibt es ab sofort in allen Boutiquen von Moncler oder Mykita zu bestellen. Der Preis liegt bei 730 Dollar, also umgerechnet rund 560 Euro pro Paar.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.