Trends

Der Nierenwärmer wird Trendy

Bisher kannte man die sogenannten Nierenwärmer nur bei älteren oder schwangeren Frauen, da diese zwar sehr nützlich sind, aber nicht gerade schick aussehen. Doch mittlerweile sind diese Wärmer auch in der Modewelt angekommen und man erhält sie in fast allen Farben damit sie nahezu jedem Outfit angepasst werden können. Der Berliner Modehersteller Kidneykaren produziert die trendigen Teile und da diese nahtlos hergestellt werden, sind sie schon längst keine Modesünde mehr.

Die Gründerin Karin Rohweder setzt auf Bio-Baumwolle in 5 verschiedenen Farbvarianten. So ist für jeden etwas dabei, denn die Farben sind mit braun und dunkelgrün besonders schlicht und Fallen unter einem schicken Top kaum auf. Gefertigt werden die Nierenwärmer mit dem Rundstrickverfahren, was sie sehr flexibel und auch gut kombinierbar macht. Außerdem verschwindet so auch vielleicht langsam das Bauarbeiter-Dekolté, welches viele Frauen durch ihre niedrigen Hosen unbewusst zur Schau stellen. Ein immer tiefer rutschender Hosenbund sieht nämlich nicht nur unvorteilhaft aus, die Zeiten dieser Hüftjeans sind außerdem auch schon längst vorbei. Die wärmende Funktion der Nierenwärmer ist ein absoluter Luxus in der kalten Jahreszeit und gleichzeitig kann man somit ein kleines Bäuchlein kaschieren.

Kidneykaren sind mehr als nur langweilige Nierenwärmer und gehören diesen Winter in jeden Kleiderschrank. Wer in der kalten Jahreszeit einer Erkältung vorbeugen möchte, sollte sich auf jeden Fall einen solchen Nierenwärmer zulegen. Außerdem ist es eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten und kommt bei allen umweltbewussten Fashionistas sicher gut an. Längst sind nämlich die Zeiten der zu knapp geschnittenen Jeans und der bauchfreien Bluse vorbei.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.