Kosmetik Trends

Der neue Duft von Marc Jacobs

Nach „Daisy“ und „Lola“ bringt Marc Jacobs (49) nun ein neues Parfüm mit dem Namen „DOT“ auf den Markt. In Zusammenarbeit mit Louis Vuitton und der Japanerin Yayoi Kusama (83) kreierte Jacobs mal wieder ein Parfum, welches nicht nur durch seinen Duft, sondern auch durch seine einzigartige Gestaltung Frauen auf der ganzen Welt verzaubern wird.

Der Duft des Frühlings
Bevor man den Duft riecht, sieht man natürlich erst einmal die Verpackung – und diese ist mal wieder absolut kreativ, denn es handelt sich hierbei um eine Art Marienkäfer, vor allem die Punkte werden in den Mittelpunkt gestellt.
Der Duft ist ein wahres Zaubertrank-Gemisch. Verwendet wurden unter anderem Vanille, um die weibliche Grundnote festzulegen, rote Beere und Kokusnuss. Der Duft ist schwer zu beschreiben, das Parfum riecht fruchtig und verpeilt, gleichzeitig jedoch sehr sinnlich – ein wahrer Hit für alle Situationen des Frühlings eben.

Die duftenden Punkte sind ab Oktober erhältlich
Momentan finden natürlich zahlreiche Werbekampagnen statt, um den neuen Duft zu promoten. Doch eine davon hebt sich ganz besonders von allen anderen ab, nämlich die in Österreich. Ja, richtig: Österreich ist nicht wirklich als wichtiger Ort im Bezug auf Fashion oder Parfums bekannt und zunächst wundert man sich sicherlich darüber, dass eine solche Kampagne nicht ihren Schwerpunkt in New York oder Paris hat – doch egal was sich die schlauen Köpfe unter Marc Jacobs gedacht haben, eine schöne Idee haben sie alle Male erschaffen.
Denn in Wien, Salzburg und anderen Städten in Österreich werden einfach die Passanten zu den Werbegesichtern von „DOT“. Promotion-Teams verteilen die Düfte in vielen Großstädten, wer möchte kann sich mit dem kunstvollen Marienkäfer fotografieren lassen – dieses Bild wird dann auf einige Fassaden großer Gebäuden projiziert.
Eine schöne Idee, einmal die Normalbürger zu Werbegesichtern zu machen und nicht einen überbezahlten Hollywood-Star!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.