After Sun für Haut und Haar – Beauty-Tipps für den Sommer

Vom Sommer und der Sonne können wir momentan gar nicht genug bekommen. Denn jetzt heißt es wieder Tasche packen und raus an den See, ins Freibad oder ab an den Strand. Mit dem richtigen Sonnenschutz für Haut und Haar ist das auch gar kein Problem. Wir wollen ja schließlich schön braun werden und uns nicht verbrennen. Ein paar nützliche Tipps und Tricks verraten wir euch heute.

After Sun für Haut und Haar - Beauty-Tipps für den Sommer Foto: Pixabay
After Sun für Haut und Haar – Beauty-Tipps für den Sommer
Foto: Pixabay

Gut geschützt im Sommer
Vor dem Sonnenbaden oder dem Gang ins Freie sollte immer an ausreichenden Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen gedacht werden:

  1. Die richtige Sonnencreme
    Sonnencreme ist im Sommer unerlässlich. Doch welche ist eigentlich die Richtige für den eigenen Hauttypen?
    – Kinderhaut und blasse Personen mit Hauttyp 1 haben einen Eigenschutz von 5-10 Minuten und sollten daher immer zu Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor 30 und höher greifen.
    – Hellhäutige und blonde Typen (Hauttyp 2) können zu Lotionen mit LSF 20 bis 50 greifen, da ihr Eigenschutz etwa 10 bis 20 Minuten hält.
    – Hauttyp 3 bekommt durch seine hellbraune Haut selten einen Sonnenbrand. Der Eigenschutz beträgt hier 20 bis 30 Minuten und ein LSF von 15 bis 30 ist ausreichend.
    – Personen mit dunkler Haut und dunklen Haaren (Hauttyp 4) haben mit 20 bis 30 Minuten den höchsten Eigenschutz und müssen sich fast nie mit Sonnenbrand herumärgern. LSF 10 bis 15 reicht hier vollkommen aus.
  2. Gut behütet
    Sonnenhüte und Mützen sind ideal um Kopf und auch die Haare vor zu viel Sonne zu schützen. Außerdem sind sie ebenso ein schmückendes Accessoire.
  3. Sonnenbrillen sind Must-Haves
    Ebenso ein sommerliches Accessoire sind Sonnenbrillen, doch diese sehen nicht nur gut aus, sie schützen zudem die Augen vor den schädlichen UV-Strahlen. Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte man aber unbedingt darauf achten, dass sie auch einen guten UV-Schutz bieten, denn sonst bringt sie euch nicht viel.
  4. Schattige Plätze aufsuchen
    Im Schatten wird man nicht braun? Falsch gedacht! Denn auch wenn man unter einem Sonnenschirm oder im Schatten eines Baumes liegt, kommen noch 50 Prozent des UV-Lichtes bei uns an und die sorgen für Bräune. Deshalb auch im Schatten an Sonnencreme denken!
ucbrzmg7ah4y9jkx
Shiseido Expert Sun SPF 30 Sonnencreme
uginl71r5oa28yeh
Biotherm SPF 50 Sonnencreme
xmjgkvd1o75ru8et
Capo Sommerhut
hlr6iv2tjznxd1oe
Thierry Lasry Sonnenbrile mit 100% UV-Schutz

 

After Sun im Sommer
Nicht nur vor dem Sonnenbaden sollte man an Schutz für Haut und Haar denken, sondern auch danach:

  1. After Sun fürs Haar
    Nach dem Sonnenbaden freut sich unser Haar über milde, feuchtigkeitsspendende Shampoos mit Wirkstoffen wie beispielsweise Provitamin B5 oder Panthenol. Diese sorgen zusätzlich für einen seidigen Glanz und bessere Kämmbarkeit. Eine feuchtigkeitsspendende Spülung oder alle paar Tage eine intensiv pflegende Haarkur sind auch von Vorteil bei strapaziertem Haar. Für eine Extraportion Feuchtigkeit sorgen sogenannte Leave-ins, Haaröle oder Sprays.
    Für coloriertes Haar empfehlen sich spezielle Farbschutzshampoos und -sprays, die das Austrocknen der Haare und das Verblassen der Farbe verhindern.
  2. After Sun für die Haut
    Hat man es doch mal wieder übertrieben und lag zu lange in der Sonne oder hat schlicht und einfach den Sonnenschutz vergessen, dann ist das Übel eines Sonnenbrandes meist nicht weit. Dieser kann nicht nur sehr schmerzlich und gefährlich sein, er sieht zudem auch unschön aus. Deshalb ist nicht nur ein guter Sonnenschutz das A und O, sondern auch eine After-Sun-Behandlung wichtig. Im Falle eines Sonnenbrandes eignen sich intensiv feuchtigkeitsspendende Après-Sun-Lotions, die kühlend und beruhigend auf die gestresste Haut wirken.
xlw1e75vpbj8yg0n
Philip B African Shea Butter Shampoo
9476xt0g53lf2krw
Lancaster After Sun Sonnenspray

Tipps für die Sommerhitze
Momentan müssen wir uns an fast tropische Temperaturen, die an die 40 °C reichen, gewöhnen. Das kann uns natürlich ganz schön ins Schwitzen bringen. Mit ein paar Tricks können wir aber dennoch einen kühlen Kopf bewahren:

  1. Warmduscher im Sommer
    Auch wenn es komisch klingt, aber warme Wechselduschen im Sommer sorgen wirklich für Abkühlung. Der Wechsel von heiß zu kalt lässt unsere Muskulatur arbeiten, regt die Durchblutung an und stärkt zusätzlich den Kreislauf.
  2. Pflege aus dem Kühlschrank
    Ein weiterer Tipp für den Sommer, ist die Sonnencreme oder Bodylotion über Nacht einfach in den Kühlschrank legen. Das sorgt zwar beim eincremen erst einmal für Gänsehaut, aber es kühlt auch schön.
  3. Erfrischung gefällig?
    Für Abkühlung auf Knopfdruck sorgen spezielle Cooling Sprays. Diese Mischung aus Duft- und Pflegeprodukt erfrischt den Körper und belebt die Sinne. Fürs Gesicht eignet sich Thermalwasser, welches die Haltbarkeit unseres Make-ups zusätzlich verlängert. Ebenso erfrischend und praktisch für Unterwegs sind Kühltücher.
  4. Natürlich leicht
    Auch die Sommergarderobe kann für Abkühlung sorgen: Wo schwere Synthetikfasern meist luftundurchlässig sind und am Körper kleben, haben Seide, Leinen und Baumwolle die Fähigkeit, die Haut abzukühlen. Deshalb sollte man zu leichten Stoffen und natürlichen Materialien im Sommer greifen.
  5. Viel Trinken!
    An heißen Tagen verliert unser Körper locker das zwei- bis drei-fache an Flüssigkeit. Um dem entgegenzuwirken, sollte man täglich mindestens 1,5 Liter Wasser zu sich nehmen. Auch ungesüßte kalte und warme Tees können Abhilfe schaffen.
ty165ijfdmo8nuh0
Artdeco Oxyvital Tonic Spray
uq2fixmp7n5cvdlb
Speick Thermal Sensitiv Tonic Gesichtswasser
s5oajg4qfd3vw01c
Review luftig-leichter Volantrock
62l1xau7ikj9t34b
Promod ärmellose Blusel
Bisher keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen