So wird der Sommer – Von Orange bis Rot

Sommer, Sonnenuntergänge und gute Laune-Farben: Während uns in dieser Saison alle möglichen Blautöne den Ozean in die Kleiderschränke bringen, sorgen feurige Rottöne und fröhliches Orange für echte Leidenschaft und Energie im Sommer.

So wird der Sommer – Von Orange bis Rototo: Flickr / Leo Hidalgo

So wird der Sommer – Von Orange bis Rototo: Flickr / Leo Hidalgo

Orange bringt gute Laune
In der Modewelt zählt die Farbe Orange ja nicht gerade zu den Tönen, die jedem Haut- und Haartyp stehen und die mit jeder Farbe problemlos kombiniert werden kann. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten: Denn Orange ist nicht gleich einfach Orange, den rot-gelben Ton bekommt man auch in unterschiedlichen Farbabstufungen und Schattierungen. Von hellen Apricottönen bis hin zum kräftigen Rot-Orange ist hier alles vertreten.

Frühlingstypen mit heller Haut und hellem Haar stehen besonders gut die helleren Orangetöne, wobei auch hier zu knalligen Orange gegriffen werden darf. Ebenso passt die Trendfarbe Koralle, die einen Mix aus Pink und Orange darstellt, sehr gut zu diesem Typ.

Herbst- und Sommertypen können durch ihre dunklere Haut und dem brünetten Haar zu jedem Orangeton greifen und auch der Orange-Komplett-Look in Form eines sommerlichen Maxikleides steht ihnen wunderbar.

Wintertypen dagegen sollten vorsichtig mit der Farbe umgehen, denn sie erblassen bei diesem Trend schnell. Einzelne Teile wie Accessoires, Schuhe und Tasche oder Kleidungsstücke mit Mustern in dem Ton können jedoch gerne ausprobiert werden.

In unserer Galerie findet ihr ein paar schöne Stücke in der sommerlichen Gute-Laune-Farbe:

Maison Scotch La Parisienne Jeans Neonorange /// Buffalo Maxikleid Orange-Pink /// Jumex Sandalette Celosia Orange /// Patrizia Pepe Overall /// Dorothee Schumacher Seidenrock Orange Crush /// Dry Lake Florance Maxi Dress /// Riani Poncho /// 3.1 Phillip Lim Top Koralle /// Material Girl Kleid

So wird Orange kombiniert
Was würde nicht besser zu Orange passen, als die Klassiker Schwarz und Weiß? Vor allem in Kombination mit schwarz-weiß gemusterten Kleidungsstücken kann mit der Trendfarbe für echte Kontraste sorgen und so Highlights setzen. Auch Grautöne passen gut zu der fröhlichen Farbe. Damit das Orange hier noch besser zur Geltung kommt, kann man sich eines merken: Wählt man einen hellen Orangeton, sollte das Grau ebenfalls hell sein und je dunkler das Orange, desto dunkler auch das Grau. Bei allen anderen Farben sollte man jedoch aufpassen, denn Orange beißt sich sehr schnell, wenn man nicht den richtigen Ton wählt.

Kräftiges Orange macht sich da beispielsweise gut mit ebenso kräftigen Rot und Pink – ganz im Colour-Blocking-Stil. Oder auch Blaugrün kann wunderbar mit der Strahlefarbe harmonieren. Hellere Töne vertragen sich gerne mit Gelb oder pastelligen Mintgrün. Natürlich gehen auch Herbstfarben wie Dunkelrot, Braun und tiefe Grüntöne.

Ihr dürft jetzt ROT werden!
Nicht nur fröhliche Orangetöne sind im Sommer 2015 angesagt, auch kräftiges Rot findet man wieder in den Regalen der Modeläden. Doch auch hier muss man vorsichtig sein, denn nicht jedem Hauttyp steht diese Signalfarbe. Während helle Haut- und Haartypen eher zu kräftigen, feurigen Rot greifen sollten, können brünette Beautys mit dunklerer Haut warmes Tomaten- oder auch kräftiges Kirschrot tragen. Zum blassen dunkelhaarigen Wintertyp passt sinnliches Weinrot oder auch Marsala. Doch diese rötlich braune Trendfarbe wurde von Pantone nicht umsonst zur Farbe des Jahres 2015 gewählt, denn sie steht eigentlich allen Haut- und Haartypen gut.

In unserer Galerie findet ihr ein paar schöne Stücke in verschiedenen Rottönen:

Frija Omina Rock Marsala-Fuchsia /// Steffen Schraut Hemdblusenkleid /// Signora M Blazer /// bpc bonprix collection Batik-Shirt /// Rainbow Watch Wickelbluse Burgunderrot /// Bodyflirt Kunstlederhose /// Liva Loop Slinp-Pumps /// Minkpink Cherry Pie Maxi Dress /// Proenza Schouler Schultertasche

So wird Rot kombiniert
Im Gegensatz zu Orange, darf man bei den Rottönen schon etwas mutiger zu anderen Farben greifen. Natürlich passen hier auch die Klassiker Schwarz und Weiß sehr gut, aber Rot harmoniert auch mit blauen Tönen und Grün sehr schön. Dunkle Farben wie Weinrot, Burgunder oder Marsala machen sich sehr gut in Kombination mit Grau-, Nude- oder Cremefarben, während hellere Rottöne auch gut mit Gelb und natürlich Orange kombiniert werden können. Vor allem Ton-in-Ton-Looks in der Signalfarbe können sehr spannend sein, wird aber nur den ganz Modemutigen unter euch geraten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This