Comazo nimmt Mitarbeiter als Models für Unterwäsche Kollektion

Normalerweise setzt man extremst dürre, weltfremde Models ein, um seine Produkte an das große kaufwillige Publikum zu bringen. Doch warum nicht einmal mit diesem abgenutzten Werbemittel aufhören und sich an was Neues wagen? Wie wäre es stattdessen, wenn man seine Mitarbeiter „entfremdet“, sie in Unterwäsche vor die Kamera stellt und die abgelichteten Fotos benutzt? Genau dies muss sich Unterwäschehersteller Comazo gedacht haben. Denn das Unternehmen zeigt mit seiner neuesten Werbestrecke, dass Mode nicht nur etwas für Dünne, sondern auch für jeden anderen Menschen auf dieser Welt gedacht ist.

Mode für die Welt
Zwar ist die Idee, Angestellte weg vom Arbeitsplatz und vor die Kamera zu holen, nichts Neues (American Apparel verschrieb sich einst ebenfalls diesem Erfolgsplan), doch Unterwäschehersteller Comazo gewinnt mit seiner Aktion eindeutig Pluspunkte. Vielleicht trägt auch das 125. Jubiläum des Unternehmens dazu bei, in eine komplett andere Werberichtung zu gehen. Keiner weiß genau, warum gerade Normalos für die Werbestrecke hergenommen wurden. Wenn man allerdings das Motto „Wir machen Lieblingswäsche – Wir tragen Lieblingswäsche“ betrachtet, wird einem sofort klar: Unterwäsche ist für jeden da, nicht nur für Models.

Aber nicht nur der eine Typ von Mitarbeiter wurde gefragt, ob er sich knapp bekleidet ablichten lassen will. Männer und Frauen, Junge und Ältere, Große und Kleine wurden vor die Linsen geholt, um nicht nur freudestrahlend zu posieren, sondern auch, um ihre Firma zu repräsentieren. Denn Spaß sieht man jedem Einzelnen und jeder Einzelnen deutlich an. Selten gab es ein schöneres Lächeln.

Bildschirmfoto 2012-12-18 um 11.43.58 Bildschirmfoto 2012-12-18 um 11.43.46

Geld spenden und sparen
Das ersparte Geld – denn den Angestellten mussten keine teuren Modelgagen gezahlt werden – wurde anderweitig eingesetzt. Jeweils wurden ganze 2500 Euro für wohltätige Zwecke gespendet. „Kinder brauchen Frieden e.V.“ sowie die „Kinderkrebsstation des Bürgerhospitals“ konnten sich über die großzügige Spende freuen. Weiters darf sich das Projekt „Kliptown Youth Program“, welches in Soweto liegt, über eine längerfristige Unterstützung freuen. Und das, weil man weltnahe Models genommen hat.

Aber auch für die Käufer der Unterwäsche gibt es eine frohe Botschaft. Zwischen 10. und 24. Dezember gibt es spezielle Weihnachtsangebote. Wer also noch kein Geschenk hat, sollte sich überlegen, einmal bei Comazo shoppen zu gehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This