Tommy Hilfiger Group hat ein weltweites Lizenzabkommen mit der Ittiere SpA

Tommy Hilfiger bedient sich für Produktion und Vertrieb seiner Mode der Ittiere SpA

Die Tommy Hilfiger Group, eine Tochtergesellschaft von PVH Corp., entschloss sich, ein weltweites Lizenzabkommen mit der Ittiere SpA abzuschließen. Dieses beinhaltet Produktion und Vertrieb der Laufstegmode.
Bereits ab Herbst kommenden Jahres soll es losgehen.
Ittiere soll sich für die dann geplanten Pre-Collections Frühjahr 2013 erstmalig verantwortlich zeichnen. Die Kreative Leitung was die Kollektionen angeht verbleibt weiterhin bei Tommy Hilfiger selbst.

Hilfiger schlägt neue Wege ein
Die Übergabe des Vertriebs in die Hände von Ittiere bringt einige Neuerungen mit sich.
Die Laufsteg-Kollektionen Hilfigers’ werden von den eigenen Geschäften auf den Großhandel, Spezialhändler und Online-Einzelhändler ausgedehnt.
So heisst es dann: Von der New York Fashion Week direkt in die Showrooms Europas, Asiens und Nordamerikas. Insgesamt werden es 6 Ausstellungsräume sein, die nach der im Februar 2012 stattfindenden Modenschau die begehrten fashion-pieces präsentieren.
Fred Gehring, seines Zeichens CEO der Hilfiger Group, sieht in dem Lizenzabkommen Potential, der hochwertigen Designermode mehr Präsenz zu geben: „In den vergangenen fünf Jahren hat die erfolgreiche Neupositionierung der Marke die Nachfrage nach Runway Kollektionen erhöht. Die Partnerschaft mit Ittierre gibt uns die Möglichkeit, neue Kunden zu erreichen (…).“
Ittiere selbst ist mit dem neuen Aufgabenfeld bereits vertraut; ist es doch schon Lizenzabkommen
Nummer 5 für das Jahr 2011 und das zehnte in der Gesamtreferenz des Unternehmens. Zu den bisherigen Kunden Ittiere’s zählen Namen wie Galliano oder Karl Lagerfeld. Der Vorsitzende freut sich über die anstehende Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Modelabel: „Dieses Abkommen stärkt unsere globale Bedeutung; ein Erfolg, der unserem Managementteam unter der Leitung von Alessandro Locatelli zu verdanken ist.“
Preislich liegen die Designerteile vom Laufsteg zwischen 140 und 2000 €. Besonders exquisite Anzüge, Kleider und Lederwaren auch schon mal ein bisschen mehr.
Ab Juli 2012 darf man erstmals das Ergebnis des neuen Lizenzabkommens in den Läden bewundern.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.