Schutz für die Haut: Sonnencremes

Was war das für ein himmlisches Wochenende: 30 Grad, Sonne pur. Da kam man sich schon fast vor wie im Hochsommer. Und die Deutschen haben es genossen. Die Parks, Badeseen und Strände waren voll mit Sonnenhungrigen. Jung und Alt tankte Sonne im Bikini beziehungsweise in der Badehose. In den Gärten und auf den Balkonen wurde bis in die tiefen Abendstunden gegrillt. Doch bei den zahlreichen Stunden in der Sonne müssen wir ganz besonders auf unsere Haut aufpassen. Gerade im Frühling unterschätzt man die schädliche Kraft der Sonnenstrahlen häufig. Schützen Sie Ihre Haut mit der richtigen Sonnencreme vor den gefährlichen UV-Strahlen.

Diesen Sommer gibt es eine ganz neue Generation an Sonnencremes auf dem Markt: Sonnencremes mit Infrarotschutz. Denn neueste Tests beweisen, dass die Infrarotstrahlen der Sonne anders als angenommen doch gefährlich für die menschliche Haut sind. Bisher waren nur die schädigenden Effekte der UV-A- und der UV-B-Strahlen nachgewiesen. Infrarotstrahlen machen fast 55 Prozent des Sonnenlichts aus. Sie haben größere Wellenlängen als UV-Strahlen und können deshalb tiefer in die Haut eindringen. Dadurch greifen sie die elastinen und kollagenen Hautfasern an und setzen freie Radikale frei, die sogar die DNA schädigen. Dies führt dazu, dass die Haut an Festigkeit verliert und früher altert. Die schädigende Wirkung der Infrarotstrahlen wurde erst jetzt entdeckt, weil gerade mal seit zwei Jahren die technischen Möglichkeiten zur Untersuchung von Infrarotstrahlen vorhanden sind. Infrarotlampen, wie sie in der Medizin bei Muskel- oder Gelenkschmerzen eingesetzt werden, sind allerdings nicht gefährlich.

Doch wie können wir uns jetzt vor den Infrarotstrahlen der Sonne schützen? Die neuen Produktinnovationen enthalten zwei Filterarten: (1) reflektierende Mineralien aus Rubinpuder, Perlmutt und Titandioxid, die mit einem (2) Antioxidantien-Komplex kombiniert sind. Diese Kombination bildet einen synergetischen Effekt, sodass sich die Filter gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken.

Sun Beauty

In der Drogerie erhält man seit März 2012 die komplett neu formulierten Produkte der Marke „Sun Beauty“. Von Gesichts- bis Körpercremes gibt es hier für jede Hautpartie ein Produkt von Lichtschutzfaktor zehn bis 50. Neben den Cremes gibt es auch ein Sonnenöl mit Lichtschutzfaktor 30. Alle Produkte enthalten eine innovative Technologie, die die Haut vor den Infrarotstrahlen schützt. Zusätzlich haben sie auch einen Tan Activator Complex, der die Hautbräunung fördert.

Ladival

Alle Produkte der Marke „Ladival“ schützen ebenfalls vor den Infrarotstrahlen. Ladival ist ausschließlich in der Apotheke erhältlich. Insgesamt hat die Kosmetikmarke 36 Produkte in ihrem Sortiment: Sprays, Fluids, Cremes, Lichtschutzfaktor 20 bis 50 und spezielle Kinderprodukte. Alle Produkte enthalten keinerlei Parfum- oder Konservierungsstoffe und sind auch für Sonnenallergiker geeignet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.