Brands

Luxuslabel Marchesa bringt günstigere Linie 2013 auf den Markt

In der Vergangenheit richteten Modehäuser sich ausschließlich auf eine Kundschaft aus der High Society. Ottonormalverbraucher hatten oft das Nachsehen. Gott sei Dank, sind diese Zeiten vorbei. Viele Luxuslabel haben inzwischen Abteilungen, die Kollektionen rausbringen, die für jedermann zu haben sind und sich ebenso als alltagstauglich erweisen. Jetzt hat auch das High-End-Fashionlabel Marchesa das Potenzial dieser Kunden erkannt.

Marchesa für jede Frau

Obwohl das Unternehmen mehr für seine atemberaubenden Märchenroben bekannt ist, die vor allem von Hollywood-Stars wie Penelope Cruz, Blake Lively, Cameron Diaz und Eva Longoria für den Einsatz auf dem roten Teppich getragen werden, hat Marchesa eine Linie zusammengestellt, mit der sie auch Frauen begeistern will, die keinen Jahresverdienst in siebenstelliger Höhe vorweisen können.

Zu diesem Zweck haben sich Georgina Chapman und Keren Craig, die Designerinnen und Mitbegründerinnen von Marchesa, mit Li & Fung USA eine Partnerschaft geschlossen. Li & Fung gehört mit einem geschätzten Jahresumsatz von 7 Milliarden US-Dollar und 18.000 Mitarbeitern zu den größten Handelshäusern der Welt. Damit hat Marchesa einen zuverlässigen Partner gewonnen, dem selbst Coca Cola, Abercombie & Fitch und Esprit vertrauen.

Nicht billig, aber günstig

Die Preise der Kleidungsstücke sollen zwischen 150 bis 750 US-Dollar variieren. Das ist auch nicht gerade billig. Günstiger als die Marchesa-Produkte aus den anderen Linien sind sie allemal. Auch hier soll der typische Marchesa-Look zum Tragen kommen: Viel Spitze und luxuriöse Stickereien.

Laut Georgina Chapman sei die Linie zwar unter dem Marchesa-Schirm, trotzdem wolle man mit ihr ein etwas anderes Feeling erschaffen. Was genau sie damit meint, werden wir spätestens im Herbst 2013 erfahren, wenn die Linie verkauft wird.

Es wird zwar noch mehr als ein Jahr dauern, bis wir endlich die neue Marchesa-Linie für die normale Frau kaufen können, doch schon jetzt sollen noch mehr Erweiterungen in Planung sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.