Yoko Ono entwirft Herrenkollektion in Gedenken an John Lennon

Foto: Flickr/Earl McGehee

In Gedenken an den 1980 ermordeten Beatles-Star John Lennon ging seine Witwe Yoko Ono (79) jetzt unter die Modedesigner und bringt für das Label ‚Opening Ceremony‘ eine unkonventionelle Herrenkollektion auf den Markt.
Ob John Lennon wirklich gefallen an der Mode gefunden hätte ist wohl fraglich, denn wie nicht anders von der 79-jährigen zu erwarten sind ihre Entwürfe sehr gewöhnungsbedürftig: Unter anderem Netztops mit Cut-Outs durchsichtige Shirts und Hosen, bei denen der Po nicht mit Stoff bedeckt ist oder der Schritt von einer abgedruckten Hand versehen ist. Aber wenn man der Künstlerin glaubt, stellt sich diese Frage jedoch nicht: „Er flippte aus und verliebte sich noch stärker in mich.“
Laut der ‚USA Today‘ seien die Outfits der Kollektion ‚Fashions for Men:1969-2012‘, so der Name, bereits in Läden von Los Angeles und New York, sowie Online zu kaufen.
Yoko Ono selbst über ihre Mode, die sie 1969 als Hochzeitsgeschenk für Lennon gezeichnet hatte: „Ich bin dazu inspiriert worden, weil mein Mann so großartig aussah. Es wäre schade gewesen, wenn wir keine Kleidung hätten machen können, die seinen sexy Körper betont hätte. Also habe ich diese Kollektion mit viel Liebe für seinen tollen Körper kreiert und ihm als Hochzeitsgeschenk gegeben.“

Gewagt, verspielt und abgedreht
Von dem Modelabel ‚Opening Ceremony‘ wurden 18 Entwürfe von Yoko Ono umgesetzt und exklusiv jeweils in einer Auflage von 52 Stück (Yoko’s Lieblingszahl) angefertigt.
Unter gewagten pinkfarbenen Netzshirts gehören auch provokante Baumwollhosen mit kreisrunden Blick auf den Hintern, sowie eine Art BH für den Mann, der mit Augen auf den Brustwarzen versehen ist.
Zu der ‚Fashions for Men:1969-2012‘-Kollektion gehören außerdem noch Kapuzenpullover, Jacken, Knieschoner und schwarze Stiefel, die zwar bis zu den Knien reichen, aber dafür die Fußspitzen freilassen.
„Als große Langzeit-Fans von Yokos Kunst haben wir viel Respekt für ihre Ästhetik, ihren Intellekt und ihre künstlerische Vision “, sagte der ‚Opening Ceremony‘ Mitbegründer Humberto Leon über Yoko Ono.
Ob aber die abgedrehte Kollektion bei potentiellen Käufern ankommt, lässt nur abwarten. Neben Los Angeles, New York und dem Online-Versand, soll ab dem 09. Dezember die Mode auch in Ono’s Geburtsstadt Tokio erhältlich sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This