Wenn die Wanderlust dich packt…

WanderlustDer Berg ruft, könnte man fast meinen, wenn man die Stylings der letzten Fashion Week betrachtet. Bergsteiger- Outfits gab es überall zu betrachten und wen jetzt nicht die Wanderlust packt, den wird sie wohl nie erreichen. Den Designer reichte der Bergsteiger- Look, um endlich einmal etwas Neues zu schaffen. Inspiriert wurden sie dabei durch das Wandern, Klettern und Bergsteigen. Neben dem Lagen- Look gibt es auch funktionelle Kleidung, die den Zweck hat, warm zu halten, aber auch bequem zu sein. Willkommen zur Wanderlust 2.0, die sich auch lohnt, wenn ihr nicht wirklich wandern geht.

Zuerst gesehen haben wir die Looks bei Wunderkind, Peter Pilotto, Calvin Klein und auch Isabel Marant, die sowieso jeden Trend in ihren Kollektionen aufgreift. Bei allen Schauen gab es rustikale Stile zu sehen, die größtenteils mit dem Lagen- Look einhergingen, aber auch mit überraschend gleichen Farbgebungen spielten. Die Schnitte sind gewohnt bequem und sehr rustikal. Es gibt Schößchen, Falten und Kräusel, um Volumen zu schaffen, damit es im Winter besonders warm wird. Bei Calvin Klein gab es XXL- Pullover zu sehen und Alberta Ferretto setzte auf bequeme Norweger- Pullover in Kombination zu stylischen Pumphosen.Strickjacke Unkonventionell war es bei Polo Ralph Lauren. Das Model war in Grün- und Erdtönen gekleidet und bestach mit einer coolen Norweger– Jacke und – Mütze. Diese Looks sagen euch, dass der nächste Winter auf jeden Fall kommen darf, denn kuscheliger und bequemer wird es nicht mehr werden.

Farblich gesehen dreht sich alles um die pure Natur. Die Farbpalette reicht allein bei den Erdtönen bis in die Unendlichkeit. Von dunklem Lehm über helles Beige bis hin zu Sand, dunklem Braun, rauchigem Holz oder auch klarem Schokobraun ist alles zu bekommen. Hinzu kommen noch die ganzen Grünschattierungen, die dafür sorgen, dass ihr euch fühlt, als würdet ihr im Walde stehen. Von saftigem Wiesengrün gesprenkelt, mit moosigem Grün versehen über Tannengrün bis hin zu Matsch- Grün oder Khaki- Grün ist alles dabei, was sich im Walde so tummelt. Aber nicht nur Grün und Braun sind mit von der Partie, sondern auch dezente bis knallige Farbspritzer, die jedes Outfit unterstützen, unterstreichen und noch viel mehr aus ihm herausholen, als ihr es zuvor gedacht habt.Norwegerjacke Als Farbspritzer fungieren blumige Töne wie helles Orange, dunkles Gelb oder leuchtendes Rot. Blau wie der Himmel darf natürlich auch nicht fehlen und so sind alle Farben, die ihr beim Wandern sehen würdet, auch auf eurer Kleidung zu finden. Sie schummeln sich als Muster unter eure Kleidung.

Mustergültig geht es hier nämlich ebenfalls zu. Was ein echter Holzfäller ist, braucht auch ein Holzfällerhemd und das geht am besten mit verschiedenen Karomustern. Ob großes oder kleines Karo – für dieses Muster ist zumindest in Hülle und Fülle gesorgt, aber es gibt auch noch andere Muster, die sich hervorragend in den Look eingliedern: Norwegermuster sind gerade im Herbst und Winter besonders angesagt und mit den erdigen Tönen und den wilden Mustern sind sie auch bei dem Wander- Look ein großes Thema. Zu guter Letzt kommen natürlich auch noch große Drucke daher, die momentan sowieso jeden Trend besiedeln. Da es bei dem Wander- Look um Natürlichkeit geht, dreht sich hier alles um fotorealistische Prints und nicht um Comic- Zeichnungen, wie ihr es vielleicht von anderen Trends kennt. braune hoseAuf den Bildern befinden sich Landschaften, Flüsse und Wälder, die sich perfekt in das Thema eingliedern. Schön sind auch Muster und Drucke, die so groß sind, dass sie fast schon abstrakt wirken. Organisch wird es besonders bei runden Formen und diese erinnern zumeist an Bäume und Sträucher.

Auch vom Material her wird alles etwas rustikaler. Dicker Grobstrick hält ordentlich warm, Wolle ist nicht nur für Mäntel geeignet und Westen sind am liebsten mit Fake Fur überzogen. Den Stoff der Holzfällerhemden könnt ihr jetzt nicht mehr nur in Hemdform sehen, sondern auch als Kleid oder Rock. Aber auch Gegensätze zum Rustikalen lassen sich sehen. So kommen rote Ballonröcke in Seidentaft daher, dunkelbraune Kleider sind mit Pailletten bestickt und die Norweger- Jacken überzeugen durch Feinstrick.

Alles in allem ist der Wander- Look etwas, das perfekt in den Herbst passt und auch im Winter noch für Farbspritzer sorgt. Warm genug sind die Looks auf jeden Fall, sodass sie auch im Winter bestehen können.

Hier haben wir noch weitere Wander- Looks für euch:

wanderschuhjacke orange

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This