Treat Collection – Ungiftigen Nagellacke braucht die Welt!

treatcollection6Dass Nachhaltigkeit immer wichtig wird, hat wohl ein jeder von euch schon mitbekommen. Nun setzen aber nicht nur Modefirmen auf die neue nachhaltige Mode, sondern auch die Beauty- Industrie, die sich Gedanken macht, um giftige Stoffe und die damit einhergehenden Tierversuche zurückzustellen. Man setzt um auf vegane Produkte, die völlig unbedenklich für Haut, Haare und Nägel sind und so hält es auch das Label Treat Collection, die sich auf Nagellacke spezialisiert haben, die für die Natur und den Menschen völlig harmlos sind.

Das Berliner Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Nagellack- Kollektion zu schaffen, die nicht nur ein Geschenk für die Nägel, sondern auch ein Geschenk für die Sinne ist. Hier werden ausschließlich Lacke verwendet, die weniger Chemikalien beinhalten als andere Produkte und die hauptsächlich vegan und biologisch abbaubar sind.

treatcollection4Entstanden ist eine glamouröse Nagellack- Kollektion, die aus 54 verschiedenen Schattierungen besteht und somit für jeden von euch etwas bereithält. Die Nagellack- Linie ist dabei elegant, verführerisch und absolut trendy. Die Farbpalette der Lacke reicht von dezent bis neutral über auffallend und extrovertiert. Dezent wird es mit pastelligen Tönen in Flieder, Rosé, Beige oder auch verschiedenen Nude- Colors. Taupe und auch verschiedene Schattierungen von Brauntönen wirken angepasst und stylisch zugleich. Neutral überzeugen Weiß und ein unsichtbarer Transparent- Lack von sich und auffallend wird es dazu im Gegensatz mit Navyblau, Schwarz, Dunkellila, Smaragdgrün oder auch verschiedenen Rottönen. Extrovertiert zeigen sich Farben wie Pink, Koralle, strahlendes Gelb oder auch Orange, die dem Betrachter sofort ins Auge springen und hervorragend für die Freizeit geeignet sind.

treatcollection5Die Nagellack- Fläschchen überzeugen in schlichtem, aber luxuriösem Design. Sie sind besonders schick mit ihren goldenen Verschlüssen. Durch das transparenten Glas der Fläschchen könnt ihr die Farbe schon von vornherein sehen. Hinzu kommt das dezente Logo, das niemals überzogen wirkt und sich perfekt in den gesamten Stil der Kollektion eingliedert.

Für die ungiftigen Nagellacke der Treat Collection müsst ihr nun aber nicht euer Konto plündern und so sind sie wohl von jeden für euch erschwinglich. Konzipiert wurden die Nagellacke für die lässige Frau, die unterwegs in ihrem khakifarbenen Parka ist, mit Jeans, weißen Shirt, die Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Am Wochenende dreht sie dann auf, verwandelt sich und zieht um die Häuser, immer ein bisschen edgy, immer ein bisschen sexy und cool zugleich. Diese Lacke sind für Frauen, die wissen, wo ihnen der Kopf steht und die zudem noch die Umwelt positiv unterstützen wollen. Ein bisschen Berlin, ein bisschen New York, aber eine große Portion Selbstbewusstsein.

treatcollection3Das besondere Vorzeigeobjekt von Treat Collection sind die „5 free“, die ganz bewusst auf die fünf häufig verwendeten riskanten Inhaltsstoffe verzichten. Somit kann die Frau von Welt sich jeden Tag bewusst dafür entscheiden, ihre Nägel mit unbedenklichen Stoffen zum Strahlen zu bringen und in Sachen Sicherheit, Gesundheit und auch Umweltverträglichkeit genau auf dem richtigen Weg zu sein.

Bei Beauty- Produkten, die direkt Haut, Haar und Nägel berühren, solltet ihr besonders vorsichtig sein und deshalb vor giftigen Stoffen wie Formaldehyd und auch Toluol zurückschrecken. Darauf setzt auch das Label Treat Collection, die gegen verschiedene umweltschädigende Stoffe sind. Formaldehyd, Formaldehydharz, Toluol, Dibutylphthalat (DBP) und auch CAMPHER werden nicht einmal in die Nähe ihrer Nagellack- Linie gebracht. Das hat auch seine einfachen Gründe: Formaldehyd ist krebserregend, sorgt für Allergien und Reizungen der Atemwege. Formaldehydharz wird eigentlich zur Herstellung von Spanplatten verwendet und hat rein theoretisch im Nagellack gar nichts zu suchen und löst dazu auch noch Allergien und Hautbeschwerden aus. Treat Collection8Toluol ist in Benzin enthalten und wird bei Lösungsmittel eingesetzt. Es wird laut EU- Verordnung als gesundheitsschädlich eingestuft – durch diesen Stoff entsteht der starke Geruch des Nagellacks. Dibutylphthalat (DBP) ist ein Weichmacher. Er ist giftig und umweltschädlich und sollte niemals im Nagellack enthalten sein. Zu guter Letzt verzichtet Treat Collection auch noch auf den Stoff CAMPHER, der auch ein Weichmacher ist und normalerweise in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird. Er verursacht Übelkeit, Atemnot und auch Panikzustände und wirkt damit psychoaktiv und toxisch. Besonders CAMPHER solltet ihr niemals auf eure Nägel lassen, denn er ist der schädlichste Stoff von allen.

Treat Collection7Wenn ihr es also richtig bedenkt, sind die Nagellacke von der Treat Collection die bessere Alternative zu fast allen anderen Nagellacken auf dem Markt, denn alle anderen Marken haben meist zumindest einen dieser schädlichen Stoffe in ihren Mischungen. Dass ihr damit auf Dauer krank werdet, ist nur eine Frage der Zeit. Besonders Menschen, die auch an ihren Nägel knabbern, wenn sie Nagellack aufgetragen haben, sollten sich nach einer Alternative zu den gängigen Firmen umsehen, denn jedes Mal kaut ihr ein kleines Stückchen Gift von eurem Fingernagel ab.

Natürlich kann auch Treat Collection nicht vollkommen auf chemische Verbindungen im Nagellack verzichten, sonst wurde der Lack niemals trocken werden oder gar lange Zeit auf den Nägeln halten. Aber Treat Collection hat super Alternativen zu bestehenden Mitteln gefunden. So setzen sie auf ETHYLACETAT, BUTYLACETAT, ISOPROPANOL, NITROCELLULOSE, ADIPINSÄURE, Trimethyl PentanOl DiisobutyLEN, StearalkoniumHektorit und DIACETONALKOHOL. Treat Collection10Diese Stoffe sind allesamt biologisch abbaubar, da sie aus der Natur stammen und absolut unbedenklich für den Anwender. So werden sie aus natürlichen Rohstoffen gewonnen wie zum Beispiel ETHYLACETAT und auch BUTYLACETAT aus Essigsäure, ISOPROPANOL aus ätherischen Ölen, NITROCELLULOSE aus Cellulose und ADIPINSÄURE aus Zuckerrüben und Roter Beete. Die Treat Collection zeigt damit, dass es auch anders gehen kann und die Firmen im Beauty- Bereich nicht mehr auf giftige Substanzen für Mensch und Umwelt setzen müssen. Setzt ein Statement und kauft nicht mehr bei Firmen, die die Umwelt schädigen und deren eure Gesundheit völlig egal ist – Hauptsache sie vermarkten und verkaufen ihre Artikel. Ihr könnt aktiv in den Markt eingreifen und nur noch das kaufen, was ihr wirklich wollt. Und mal ehrlich: Wer lackiert sich schon gern die Fingernägel mit giftigen Stoffen, die krebserregend sein können?

Hier findet ihr noch ein paar wunderbare, vegane und nicht Umwelt schädigende Nagellacke von der Treat Collection:

treatcollectiontreatcollection1

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This