Vorgestellt: Der Stardesigner Ralph Lauren

Ralph Lauren, der bekannte Modedesigner gründete im Jahr 1967 sein bekanntes Luxus Label, das heutzutage so gut wie jedem bekannt ist. Doch das war nicht immer so, der Designer hat das geschafft, wovon so viele träumen, er wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf und ist jetzt einer der bestbezahlten US-Unternehmensbosse.

Ralph Lauren wurde 1939 im New Yorker Stadtteil Bronx geboren, jedoch nicht als Ralph Lauren sondern als Ralph Rueben Lifshitz. Seinen Namen änderte er erst später, da er der Meinung war, dass der Name besser klingen würde. Er war Sohn einer jüdischen Familie, die aus Weißrussland immigriert sind und wusste schon früh, dass er später „irgendwas mit Mode“ machen wollte. Schon während der High School verkaufte er an seine Mitschüler Krawatten und arbeitete nebenbei, weil er sich schon damals schicke Anzüge leisten wollte.

Nach der High School begann er ein BWL- Studium, jedoch erfolglos und arbeitete dann ab Mitte der 60er Jahre bei dem Herrenausstatter Brooks Brothers als Verkäufer. Hier begann seine Karriere, denn 1967 kaufte er von Brooks Brothers den Spezialausrüster „Polo“ und machte daraus ein den Krawattenhersteller “ Polo Fashions“ und entwarf ausgefallene Krawatten. In den 70er- Jahren wurde sein Unternehmen zu dem heute bekannten Freizeitbekleidungshersteller. Ralph Lauren entwickelt sein eigenes Label, den bekannten Polospieler auf dem Pferd, der ab dem Zeitpunkt seine Kleidung schmückt. Die Kleidung steht für den beliebten College- Stil, der alltagstaugliche Kleidung mit einer gewissen Eleganz verbindet.

Das Unternehmen wuchs immer weiter und gelang Anfang der 80er- Jahre nach Europa. Heutzutage umfasst es inzwischen um die 20 Marken und steht für Bekleidung, Accessoires, Parfüm und Wellnessprodukte. Die bekanntesten Marken von Ralph Lauren sind unter anderem „Polo Ralph Lauren“, „Pink Pony“, „Black Label“ und „Classic“.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.