Traditionshaus Jaeger wurde für 23,7 Mio. Euro verkauft!

Es wurde in der letzten Woche viel über die Modemarke Jaeger berichtet, da der Gründer Harold Tillmann für seine andere Modemarke Aquascutum Insolvenz anmelden musste, hat er in der letzten Woche seine Modemarke Jaeger für ca. 23,7 Millionen Euro verkauft an die Private Equity Gesellschaft Better Capital. Die Gesellschaft gilt als Turnaround Spezialist und hat sich die Modemarke knapp 20 Millionen britische Pfund kosten lassen.

Banken für den Verkauf beauftragt

Die Gesellschaft Better Capital ließ es sich nicht nehmen und übernahm das Londoner Traditionshaus für 19,5 Millionen britische Pfund. Der dazu gehörende Fond übernahm sämtliche gesicherte Schulden des Modehauses und 90 Prozent der Anteile. Bereits im vergangenen Jahr wurde öfters darüber berichtet, dass der Eigentümer von dem Traditionshaus Jäger und Milliardär Harold Tillmann für den Verkauf der Modemarke Banken beauftragt haben soll. Daraus kann man entnehmen, dass er schon länger mit dem Gedanken spielte, das Londoner Traditionshaus zu verkaufen.

Weniger Umsätze als im Vorjahr

Im Jahr 2010/2011 hatte das Traditionshaus Jaeger knapp 94 Millionen britischen Pfund umsetzt. Dies entspricht 10 Prozent weniger als wie im Jahr davor, als der Vorsteuergewinn von 2.22 Millionen Pfund auf 772.000 Pfund runter ging. Zu dem Zeitpunkt hatte die Modemarke einen Vermögenswert von circa 11 Millionen Pfund und dazu kommen noch die 50 Shops, die das Unternehmen besitzt. Die Shops sind überwiegend in Großbritannien verbreitet. Doch nun könnte das Londoner Traditionshaus glück haben, denn Better Capital ist bekannt dafür, dass sie Modemarken und Unternehmen neu strukturieren und dadurch erfolgreich sind. Die Gesellschaft hat in diesem Jahr bereits zwei Unternehmen übernommen.

Ex-CEO Belinda Earl war die Leitung des Modehauses

Als Harold Tillmann 2002 die Mehrheit an dem 1884 gegründeten Traditionshaus übernommen hatte, beauftragte er 2004 für die Leitung des Modehaus Jägers die Debenhams EX-CEO Belinda Earl. 2009 übernahmen die beiden dann die Luxusmarke Aquascutum. Dies klappte kurzzeitig sehr gut. Vor Kurzem musste Belinda Earl aus gesundheitlichen Gründen ihren Posten bei dem Modehaus aufgeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.