personal shopping by zalon
Trends

Stilsicherheit – worauf kommt es beim individuellen Kleidungsstil an?

Stilikonen sind für ihren besonderen Kleidungsstil bekannt. Wer selbst einen eigenen Stil entwickeln will, hat es jedoch nicht leicht. Modische Trends sind meist kurzlebig und spielen deshalb bei der Zusammenstellung der Garderobe kaum eine Rolle. Mit einigen Ideen und etwas Flexibilität kann allerdings auch mit wenigen Kleidungsstücken ein persönlicher und unverwechselbarer Stil geschaffen werden.

Wie entwickelt man einen persönlichen Stil?

Der individuelle Stil soll zur Persönlichkeit passen und die Figur betonen. Da es unterschiedliche Figurtypen gibt, sieht nicht jedes Kleidungsstück bei jeder Frau gleich aus. Deshalb ist es empfehlenswert, sich nicht nur an Trends oder modischen Vorbildern zu orientieren, sondern sich auch auf das eigene Bauchgefühl zu verlassen. Beim Entwickeln eines eigenen Stils müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Wer dabei unsicher ist, kann eine Freundin, die Mutter oder die Schwester um Rat fragen oder sich um professionelle Unterstützung kümmern. Eine Stilberatung kann dazu beitragen, Zusammenhänge besser zu verstehen und auf modische Details wie Farben und Optik zu achten. Mithilfe von Fragebögen wollen beispielsweise führende Online-Dienstleister ein Stilprofil erstellen, damit das richtige Outfit leichter gefunden und modische Fehlentscheidungen zukünftig vermieden werden können. Wer sich über die Modeberatung und das Personal Shopping informieren möchte, kann hier klicken.

personal shopping by zalon

Meist ist der eigene Kleiderschrank gut gefüllt und beherbergt ein Sammelsurium unterschiedlicher Kleidungsstücke in verschiedensten Farbtönen, Größen und Schnitten. Um einen individuellen Stil zu entwickeln, sollte auf die Farbharmonie geachtet werden. Die farbliche Zusammenstellung der Bekleidungsteile hat eine enorme Wirkung und kann die Trägerin entweder strahlend oder unscheinbar aussehen lassen. Bei Farbtönen wird zwischen warmen und kalten Farben, kräftigen Tönen und Pastellfarben unterschieden. Damit die Kleidung richtig zur Geltung kommt, sollten vor allem Farben gewählt werden, die mit der Haarfarbe, der Haut und den Augen harmonieren.

Kleidung richtig kombinieren

Jede Grundgarderobe besteht aus einigen Basics, die vielfältig kombiniert werden können. Dazu gehört meist eine klassische weiße Bluse, die zum Business-Outfit ebenso gut passt wie zum sportlichen Freizeitlook. Es empfiehlt sich, beim Material darauf zu achten, dass dieses möglichst flexibel und luftdurchlässig ist, sodass die Bluse sowohl in der kalten Jahreszeit als auch in der Übergangsperiode zwischen dem Winter und dem Frühjahr getragen werden kann. Die meisten Frauen sind davon überzeugt, dass ihre Figur nicht perfekt ist. Deshalb wird oft versucht, vermeintliche Problemzonen zu kaschieren. Grundsätzlich ist dies jedoch nicht notwendig, da weibliche Rundungen meist als attraktiv und feminin wahrgenommen werden. Ein eigener Stil sollte eher den Charakter reflektieren. Es ist deshalb empfehlenswert, zu überlegen, was die eigene Persönlichkeit ausmacht. Die perfekte Garderobe sollte auf den Lebensstil zugeschnitten sein. Dies bedeutet, dass Kleider, Jacken, Hosen und Accessoires auch zur Arbeitsumgebung passen sollten. Wenn das berufliche Umfeld eher locker und ungezwungen ist, sind möglicherweise Jeans und Stricksachen als Outfits am besten geeignet, während bei offiziellen Anlässen eher ein klassischer Hosenanzug oder ein Kostüm getragen wird. Beim Styling kommt es nicht darauf an, möglichst viele Kleidungsstücke im Schrank zu haben, sondern die Bekleidungsteile richtig zu kombinieren. Ein klassischer Look zeichnet sich durch Eleganz und Zeitlosigkeit aus. Im Unterschied dazu strahlt der sportlich-informelle Casual-Look, der sich für zwanglose Anlässe eignet, Zuverlässigkeit und Bodenständigkeit aus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.