Auf die Plätze, fertig, los! Sport Styles

Ja, wir wissen, die Couch ist zu gemütlich, um sie zu verlassen. Wenn ihr aber nicht langsam anfangt, etwas zu tun, wird es mit der Sommerfigur in diesem Jahr wohl nichts mehr. Die Hose zwickt ein wenig und früher war das nicht so, deswegen gibt es nur eine Methode, um dem entgegenzuwirken: Runter von der Couch und raus in den Sport! Übertreiben müsst ihr es aber nicht und so haben wir euch heute ein paar Sportarten herausgesucht, die jeder sofort beginnen kann. Als Motivation dazu zeigen wir euch ein paar coole Styles.

Start Running today!

Laufmode: Einfach loslaufen!

Hellgrünes Top für Frauen von CMP

Sport Shorts mit Dschungel- Muster von Next

Laufschuh Lunarepic für Damen von Nike

Activitäts-, Fitness- und Schlaftracker Set von Runtastic

Jeder Anfang ist schwer – das wollen wir nicht bestreiten. Doch wer erst einmal angefangen hat, will gar nicht mehr aufhören – Versprochen! Eine gute Ausrüstung ist beim Laufen ausschlaggebend. Wenn ihr die falschen Schuhe habt, kann es schnell zu Knieschmerzen kommen. Laufschuhe müssen es daher auf jeden Fall sein – und mal ehrlich: Welche Frau freut sich nicht darüber, für einen guten Grund Schuhe zu kaufen?! Wer alles überwachen lassen will, um sich weiter zu motivieren, sollte auf ein Fitness- Armband setzen, dass alles aufzeichnet, was ihr den Tag über geleistet habt.

Fitness für Zuhause

Fitness: Gewichte kaufen und loslegen

Sport- Bra in Rot von Ortvox

Sport- Leggings mit Sternen von Hey Honey

Verschiedene Hanteln von Larcolais

Low Sneaker in schwarz- pink von adidas originals

Jetzt einmal eine gute Nachricht: Muckibuden sind out und deswegen könnt ihr eure Workouts einfach mit dem eigenen Körpergewicht Zuhause machen. Das hat den Vorteil, dass ihr euch nicht blamiert und trotzdem etwas tut. Um zu beginnen braucht ihr nur zusätzliche Gewichte, die ihr in euer Training mit einbringt und schon kann es losgehen. Logisch, dass ihr euch zur eigenen Motivation ein neues Sport- Outfit zulegt, oder?

Lass dein Chi fließen

Yoga Style: Körper und Geist in Einklang bringen

Yoga- Top in Schwarz von Zamkara

Mehrfarbige Yoga Pants von Curare Yogawear

Yogamatte soft in Schwaz & Pink von Casall Positions

Balance Fit in Blau von Sissel

Wenn ihr an Yoga interessiert seid, solltet ihr als erstes einen Kurs machen, damit ihr keine falsche Haltung einnehmt. Zwei Mal die Woche einen Monat lang sollte aber ausreichen, damit ihr die Übungen im Anschluss auch Zuhause machen könnt. Normalerweise hat man sie dann verinnigt. Das gute am Kurs ist: Wer ihn bezahlt, geht auch hin, sonst wäre das Geld verloren. Ein kleiner Trick, um euch selbst zu überlisten. Für Zuhause braucht ihr dann eigentlich nur eine Matte und schon kann es losgehen.

Rein in den Sattel
Fahrradfahren: Rein in den Sattel und losradeln

Lila Sportjacke mit Leopardenmuster von adidas

Radlerhose in schwarz von Santic

Weißer Fahrradhelm von Giro Sonnet

Weiß- türkiser Fahrradschuh von Pearl Izumi

Noch einfacher ist es, einfach auf den Sattel zu steigen und loszufahren. Fahrradfahren entspannt die Gelenke und ist daher perfekt für alle Sportmuffel, die etwas zu viel auf den Hüften haben. Meist steht das verstaubte Fahrrad sowieso in der Garage und schon kann es losgehen. Wer merkt, dass diese Sportart etwas für ihn ist, der kann später in Fahrradschuhe und enganliegende Kleidung investieren, um noch schneller zu sein.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.