„Sex and the City“-Star Cynthia Nixon hat geheiratet

Darauf haben wir lange gewartet. Drei Jahre lang waren Schauspielerin Cynthia Nixon und ihre Freundin Christine Marinoni verheiratet. Jetzt haben sich die beiden endlich das Jawort gegeben. Gestern hat das Paar in New York geheiratet, bestätigte Cynthia Nixons Pressesprecherin gegenüber dem amerikanischen „People“-Magazin. Die „Miranda“-Darstellerin aus der Serie „Sex and the City“  trug ein exklusiv für sie angefertigtes Kleid der Designerin Carolina Herrera. Weitere Details der Hochzeit sind bisher aber noch nicht bekannt.

Das Liebesleben der Cynthia Nixon

Die 46-jährige Cynthia Nixon führt seit  2004 eine Beziehung mit der um ein Jahr jüngeren Bildungsaktivistin Christine Marinoni. Zuvor war sie 15 Jahre lang mit dem Englischlehrer und Fotografen Danny Mozes zusammen. Aus dieser Beziehung gingen auch zwei Kinder hervor: Samantha ist heute 15 und Charles neun Jahre alt. Die Liebe zu einer Frau war für Cynthia Nixon von Beginn an etwas Normales. „Es gab keinen inneren Kampf, es gab auch keine Bemühungen, etwas zu unterdrücken. Ich habe einfach diese Frau getroffen und mich in sie verliebt“, erklärte die New Yorkerin 2006 in einem Interview mit dem „New York Magazine“. Im Februar 2011 gebar Christine Marinoni sich und ihrer jetzigen Frau den gemeinsamen Sohn Max Ellington Nixon-Marinoni.

Die Schauspielkarriere des „Sex and the City“-Stars

Cynthia Nixon wurde international durch ihre Rolle der Anwältin Miranda Hobbes in der Erfolgsserie „Sex and the City“ berühmt, in der sie von 1998 bis 2004  an der Seite von Sarah Jessica Parker (Carrie Bradshaw), Kim Cattrall (Samantha Jones) und Kristin Davis (Charlotte York) spielte. Ihr Fernsehdebüt hatte sie 1979 in der Familienserie NBC Special Treat. Und 1980, im Alter von 13 Jahren, war sie in ihrem ersten Kinofilm „Kleine Biester“ zu sehen. Cynthia Nixon war schon zahlreiche Male für den Golden Globe nominiert und gewann 2004 den begehrten Emmy Award. Neben ihrer Fernseh- und Kinokarriere ist sie ebenso auf dem Theaterparkett bekannt. Sie spielte in zahlreichen Stücken auf dem Broadway in New York, darunter „The Philadelphia Story“ (1980 bis 1981) und „Rabbit Hole“ (2006). Für ersteres bekam sie 1981 den Theatre World Award überreicht. Außerdem wurde sie schon zwei Mal (1995 und 2006) mit dem Tony Award als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.

Im Jahr 2006 wurde bei Cynthia Nixon Brustkrebs diagnostiziert. Mit der Unterstützung ihrer jetzigen Frau Christine Marinoni konnte sie die Krankheit aber glücklicherweise besiegen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.