People

Scout Willis trinkt Bier und lügt Beamte an

Scout Willis (20) beim unerlaubten Biertrinken in New York erwischt
Auch die Kinder der Stars sind nicht anders, als andere Heranwachsende. Das hat uns die Tochter von Demi Moore und Bruce Willis am 4. Juni noch einmal gezeigt. Scout Willis hat sich nämlich beim Bier trinken in einer New Yorker U-Bahn von der Polizei erwischen lassen – und, wie viele anderen Jugendlichen in ihrer Situation es auch getan hätten, hat auch noch einen falschen Personalausweis vorgezeigt und sich als Ketherine Kelly ausgegeben. Die 20-jährige musste daraufhin eine Nacht im Gefängnis verbringen und wurde wegen beiden Tatbeständen angeklagt.

Der Prozess
Scout Willis plädierte für unschuldig, ihre Rechtsanwältin Stacey Richman begründete diese Aussage damit, dass Scout sehr intelligent und eine hervorragende Studentin sei, mit einer großen Karriere vor sich und es eine Schande wäre, ihr diese durch eine Vorstrafe zu verbauen. Jeder der mal jung war verstehe Scouts Verhalten.
Die Staatsanwaltschaft hat aus Sicht von Richman dann auch eine logische Herangehensweise an den Fall gewählt und nicht mit übertriebenen Strafen versucht, ein Exempel zu statuieren. Das Urteil des Prozesses um Scout Willis wurde am 31. Juli verkündet.

Die Strafe
Scout Willis ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen: Weitere Gefängnisbesuche nach der Nacht vom 4. Juni bleiben ihr erspart. Auch eine Bewährungsstrafe wurde abgelehnt. Mit zwei Tagen sozialer Arbeit ist ihre Strafe recht mild ausgefallen. Wenn sie diese Arbeit getan hat, hat sie keine weitere Ahndung mehr zu befürchten.
Viele Deutsche können kaum verstehen, wieso einer 20-jährigen wegen einer Flasche Bier der Prozess gemacht wird. Doch was in Deutschland normal und erlaubt ist, ist in New York ein Straftatbestand. Die wahrscheinlich viel schlimmere Tat ist auch der falsche Personalausweis, den Scout Willis bei der Polizeikontrolle vorzeigte. So eine dreiste Lüge Beamten gegenüber bleibt auch hierzulande nicht ohne Folgen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.