Online Shop Thomas Sabo www.thomassabo.com

Rebel oder Kaufmann?

Firmengründung

Auf der Website des Unternehmens liest sich die Geschichte des schmuckbegeisterten Selfmademillionärs Thomas Sabo wie ein wahr gewordenes Märchen. In Bayern gründet der Selfmademan das Schmuckunternehmen 1984 in Lauf an der Pegnitz. Von Anfang an stand das Unternehmen, für Silberschmuck in hochwertiger Qualität und außergewöhnlichem Design.

Geschichte des Erfolges

Auf Fachmessen wurde Silberschmuck bis dahin namenlos präsentiert. Markennamen wurden den Einkäufern in Form von Handelsmarken präsentiert. Kunden kannten die Namen der Designer überhaupt nicht.
Thomas Sabo änderte dies und trat Ende der 80 er Jahre mit seinem eigenen Namen als Marke auf den Markt. Der Erfolg gab ihm Recht. Seit Anfang der neunziger Jahre gibt die Designerin Susanne Kölbli im Team neue Impulse.
Zusammen konnten die beiden immer mehr Juweliere und deren Kundinnen für ihren eigenen Stil begeistern.

Die Liebe zum Detail, die Auswahl des Materials, das Gefühl für Design und nicht zuletzt das Gespür für kommende Trends machte alle folgenden Kollektionen noch einzigartiger und gaben der Marke ein unverkennbares Gesicht.

Dieser völlig neue Look bediente nicht nur die herkömmliche Zielgruppe, sondern eröffnete den beiden ein neues Marktsegment. Aus dem Geheimtipp wurde eine starke und vor allem international anerkannte Marke.
Der große Erfolg machte es nötig eigene Shops und Verkaufsagenturen in vielen Ländern zu eröffnen. Von Europa, über Amerika bis nach Asien entstanden exklusive Ladenlokale und Shops in Shops.
In weniger als drei Jahrzehnten vergrößerte er sein Imperium von einem kleinen Laden zu einem Schmuckimperium und macht mittlerweile über 200 Millionen Euro Umsatz. Über 1200 Menschen finden bei ihm Arbeit.

Der Mensch hinter der Marke

Der Unternehmer passt so gar nicht in ein Schema. Auf der einen Seite der Querdenker und clevere Geschäftsmann und auf der anderen Seite der wilde Rockertyp und treusorgende Familienvater. Seine Kollektionen spiegeln dies wieder. Die Linie „Rebel at Heart“ mit Totenkopf, Skorpion und Motorrädern aus seinem bevorzugten Material 925er Sterling Silber und handgeschliffenen Zirkoniasteinen steht der weichen Seite mit der „Charm Club Collection“ gegenüber, bei der Romantik und Leidenschaft bei über 450 Anhängern, Ketten, Armbändern, Ohrringen und Handyschmuck im Vordergrund stehen.

Der Mensch, der hinter diesen wunderbaren Schmuckstücken steht, ist fast noch interessanter als der Schmuck. Der Mann, der schwarz gekleidet und in Lederstiefeln, den Rockertypen gibt. Der, der in der Schule öfters mal gegen den Strom geschwommen ist und auch heute recht offen ausspricht was ihm nicht passt.
Doch wer nur die ruhige sympathische Stimme hört, erkennt den Mann der weiß was er will und jedes Wort mit Bedacht wählt. Thomas Sabo wirkt mit seinem langen Haar nicht wie der klassische Manager, doch er arbeitet wie ein ehrbarer Kaufmann der alten Schule. Das die Jugend von heute die Unternehmensführung nur noch als Zusatzkurs im BWL-Studium kennt und nur noch von Börsenkursen getrieben wird findet er schade, da Unternehmenskultur immer mehr verloren geht.

Ganz im Gedenken an die Easy-Rider-Helden macht er am liebsten die Landstraßen Nordamerikas mit seiner Harley unsicher und kehrt dann wieder auf den Boden zurück um wieder eine neue außergewöhnliche Idee auf den Weg zu bringen.

Finden Sie jetzt das Besonderes für Sich von Thomas Sabo im Online Shop!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.