Geschichte

gucci-logoDie Firma Gucci wurde von dem florentiner Sattelmeister Guccio Gucci gegründet. Dieser eröffnete 1906 ein Geschäft für Sattel- und Gepäckwaren unter seinem Familiennamen Gucci. Nachdem er seinen Laden eröffnet hatte, suchte er eine Anstellung außerhalb Italiens und wurde im Londoner Savoy Hotel fündig und kam so in Kontakt mit Designern und der internationalen Modeszene. Nach seiner Rückkehr nach Florenz eröffnete Gucci 1923 weitere Geschäfte für Reiterwaren, deren Sortiment er um Schmuck und Mode aus der eigenen Kollektion erweiterte. Die gute Lage seiner Geschäfte verhalfen ihm schnell zu Erfolg, sodass er sich als Designer für die oberen Gesellschaftsschichten etablierte.

Die Warenknappheit nach dem Zweiten Weltkrieg forderte von Gucci viel Kreativität, denn die Rohstoffe für seine Wahren waren nach dem Krieg nur sehr schwer zu erhalten. So entstand unter anderem 1947 die Damenhandtasche „Bamboo Bag“, die statt eines Leder- einen Bambusgriff hat und auch heute noch sehr populär ist. Auch nach Guccio Guccis Tod 1953 war das Label weiterhin erfolgreich und konnte weltweit expandieren. Mitte der 1960-er Jahre wurde das heutige Markenlogo, die beiden ineinander verhakten Steigbügel in Form zweier G’s, die für die Initialen des Gründers stehen, etabliert. 1981 gab es die erste Modenschau des Unternehmens.

Jedoch zerfiel das Unternehmen Anfang der 1980er Jahre, nachdem schwerwiegende innere Konflikte in der Gründerfamilie dazu führten, dass Gucci an verschiedene Investmentunternehmen verkauft wurde. Die Zerschlagung des Unternehmens war eine regelrechte Übernahmeschlacht, die so lange andauerte, bis das Unternehmen fast ausschließlich Pinault-Printemps-Redoute S.A. gehörte. Bereits 1995 war Gucci an die New Yorker Börse gegangen und wurde dann schließlich 2004 von der PPRSA wieder vom Aktienmarkt genommen und in der Gucci Group reorganisiert. Seit der Regoranisation, die im Jahr 2002 begonnen hatte, wächst das Unternehmen stetig und entwickelte sich zu einem der führenden Unternehmen im Bereich Mode.
Heute gehören weitere Unternehmen wie Yves Saint Laurent und Alexander McQueen ebenso zur Gucci Group.

Das Modehaus heute

Auch heute ist die Mode von Gucci noch immer von seiner traditionellen Verwendung, dem Reitsport geprägt. Neben Damen- und Herrenmode ist vor allem die Accessoireslinie, sowie die Parfumsparte des Unternehmens sehr erfolgreich. Neben Handtaschen, Sonnenbrillen, Schuhen und Schmuck tragen auch Uhren das beliebte Steigbügel- Logo. Besonders beliebt sind Halstücher und Schals, die ebenfalls das Steigbügel- Embleme ziert.
Auch die Webstreifen in der Farbkombination grün-rot-grün entwickelte sich zum Erkennungsmerkmal der Luxusmarke.
Vor allem qualitativ hochwertige Lederwaren, sowie exklusive Woll- und Kaschmirprodukte zeichnen die Produkte Guccis aus.
Heute verwendet die Marke wieder Muster und Schnitte aus der Zeit Guccio Guccis und kombiniert diese mit aktuellen Trends. So entsteht die unverkennbare Kombination, die Gucci einen zeitlosen Stil und seine Einzigartigkeit verleiht. So wurde Gucci zu einem der beliebtesten Designlables unserer Zeit.

Im offiziellen Gucci Online Shop Deutschland haben Sie die Möglichkeit, viele der Stücke aus aktuellen Gucci- Kollektionen zu erhalten. Jedoch gibt es nicht alle Teile online, sodass ein Besuch in einem der Läden zu empfehlen ist. Stücke aus dem Gucci Sale können im Gucci Outlet erworben werden.

Shoppen Sie jetzt im Gucci Online Shop Deutschland!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.