Brands Trends

Karstadt erhält den Titel „Sprachpanscher des Jahres 2012“

Foto: Flickr/erix!

Karstadt, eine große deutsche Kaufhauskette erhielt dieses Jahr einen ganz neuen Titel. Und zwar wurde die Kaufhauskette zum „Sprachpanscher des Jahres 2012“ gewählt.

Die Wahl wurde von Mitgliedern des Vereins Deutsche Sprache (VDS) durchgeführt und mit 1.521 Stimmen gewann Karstadt. Andrew Jennings, der Vorsitzende der Geschaftsführung vertrat Karstadt hierbei. Als Gründe für diesen Titel nannte der Verein Deutsche Sprache, dass die Kaufhauskette Karstadt zu oft englische Wörter benutzt.

Zum Beispiel werden oft in der Werbung anstatt deutsche Worte, englische Ausdrücke benutzt und der Schlussverkauf wird dann beispielsweise mit „midseason-sale“ beworben. Der Vorsitzende des Vereins Deutsche Sprache Walter Krämer, kritisiert dies und erklärt das es oft ein Merkmal von deutschen Pleitefirmen ist, dass diese ihre Kunden zu oft mit englischen Wörtern ansprechen. Durch den Titel soll Karstadt von dem VDS darauf aufmerksam gemacht werden, dass es sich um ein deutsches Kaufhaus, welches sich in Deutschland befindet handelt, da die Standorte zum Beispiel in Berlin oder München sind anstatt Liverpool oder London. Man sollte Karstadt jedoch zu Gute halten, dass die Wahl sehr knapp ausgefallen ist.

Von insgesamt 5.168 abgegeben Stimme erhielt Karstadt 1.521 Stimmen, war jedoch dicht gefolgt von 1.490 Stimmen. Platz 2 ging an ProSiebenSat.1 Media AG und sogar die Vorsitzende der bayrischen CSU, Angelika Niebler bekam 1.108 Stimmen, da sie die Parteifeier der CSU als „Lounge in the City, powered by CSU“ bezeichnete. Die Kaufhauskette ist somit nicht alleine, sondern es ist weit verbreitet, dass immer mehr die englische Sprache genutzt wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.