Designer

Karl Lagerfeld bei Olympia 2012

Foto: Flickr/vogue.de

10.500 begeisterte Sportler und Millionen von erwartungsvollen Zuschauern fiebern gespannt dem Start der Olympischen Sommerspiele 2012 entgegen.

Aber was hat Karl Lagerfeld damit zu tun?
Der offizielle Startschuss fällt am 27. Juli 2012 in London und drei Tage vor dem riesigen Sportereignis, stellt Karl Lagerfeld (78) in einem eigens eröffnetem Pop-up-Store des Londoner Kaufhauses ‚Selfridges‘ seine sportliche Olympia-Kollektion vor.

Die Olympia-Entwürfe mit dem Kollektionnamen „Team Karl“ umfassen Accessoires und limitierte Looks, die in Zusammenarbeit mit der Londoner Design-Agentur „I Love Dust“ entstanden sind.
Die britische, multidisziplinäre Design Boutique „I Love Dust“ ist in Southsea, Hampshire und London vertreten und kam bereits für eine limitierte T-Shirt Kollektion mit der deutschen Mode-Ikone zusammen.
Bei der Olympia Kollektion zeigen sie den Modedesigner unter anderem beim Diskuswurf sportlich und und dennoch elegant: Mit Sonnenbrille und in seinem typischen maßgeschneiderten schwarzen Anzug.

Und mit einer Mode-Vorstellung nicht genug, startet der Mode-Zar geich mit weiteren Aktionen während der Sommerspiele: Bei einer Cocktail-Party in London wird er die zweite Kollektion seiner Linie „Karl“ vorstellen und den Launch der Premium-Linie „Karl Lagerfeld Paris Man“ feiern.

Sieht fast so aus, als würde Lagerfeld mit seinen Mode-Neuheiten am Olympischen Triathlon teilnehmen wollen. Mit soviel Engagement kommt er sicher ins Finale.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.