Ist doch nur ein kleiner Regenschauer! So stylst du dich bei Matschwetter!

Kissen in Wolkenform von Bloomingville

“April, April, der macht, was er will!“ – Selten war in einem Spruch so viel Wahrheit. Überraschende Regenschauer sind deswegen im April keine Seltenheit. Nach dem chaotischen Wetter am gestrigen Tag hat der April bewiesen, dass er zwischen Regen und Sonne keinen Unterschied macht. Erst sieht es die ganze Zeit schön aus mit Temperaturen um die 20 Grad und auf einmal regnet es los.

Wenn es dich gestern auch kalt erwischt hat und du keine Lust hast, noch einmal so dermaßen nass zu werden, solltest du vorbeugen. Vorbeugen ist besser, als sich später über die Situation zu beschweren. Doch wie beugt man schlechtem Wetter am besten vor?

Am einfachsten ist es natürlich, bei Regen im Haus zu bleiben, aber gerade wenn du schon verabredet bist und dich auch noch auf die Verabredung freust, ist das natürlich keine Option. Besser ist es, Regenjacke und Co. griffbereit zu haben und für jeden Wolkenbruch gewappnet zu sein. Bekanntermaßen gibt es kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung und das wollen wir euch heute beweisen.

Regenschauer im April – Viel und oft!

Regenschirm mit Muster in Pink von Poirot

Unberechenbares Wetter und gemeine Regentage müssen nun nicht länger einfach nur hingenommen werden. Wir verraten dir, welche Must Haves du brauchst, um schlechte Laune zu vertreiben und ganz nebenbei auch noch trocken zu bleiben. Viele lustige Dinge haben sich eingeschlichen und versüßen dir das schlechte Wetter und die schlechte Laune.

Wenn du vor die Tür musst

Ist das natürlich im ersten Moment eine kleine Katastrophe, aber auch kein Weltuntergang. Wir verstehen natürlich, dass du keine Lust hast, hinauszugehen, wenn es sowieso schon schüttet. Doch wer hinaus muss, muss hinaus. Manche Termine lassen sich nur schwer absagen und so solltest du sie auch einhalten – egal bei welchem Wetter! Ab mit dir vor die Tür! Wenn du unsere Kleinigkeiten mitnimmst, bleibst du ganz nebenbei übrigens schön trocken:

Regenmantel in Rosa mit Punkten von Blutsgeschwister

Eine Regenjacke

Eine Regenjacke versteht sich von selbst. wenn du eher einen Regenmantel willst, kannst du auch darauf zurückgreifen. Wichtig ist aber, dass Jacke oder Mantel sich klein zusammenfalten lassen, damit du sie überall mitnehmen kannst. So nehmen sie keinen Platz weg und halten dich schön trocken, wenn es darauf ankommt.

Pinker Regenponcho von Splashmacs

Ein Regenponcho

Falls dir die Regenjacke nicht unbedingt gefällt und du lieber etwas hättest, was du noch über deinen Mantel oder deine eigentliche Jacke ziehen kannst, kommt der Poncho bei diesem Wetter gerade recht.

Durchsichtiger Regenschirm mit Kussmund- Print

Ein Regenschirm

Schnell aus der Tasche gezaubert, hält er dich im Handumdrehen trocken. Doch kleine Schirme knicken im Wind oft ab. Besser ist es, auf einen großen Schirm zu setzen, wenn es sowieso schon regnet. Sicher ist sicher. Süße Prints und Muster vertreiben übrigens die schlechte Laune.

Gummistiefel mit Blumen von Cotswold

Die Gummistiefel

Die Wunderwaffe gegen nasse Füße war bisher – zugegebenermaßen – optisch nicht so ein Highlight. Doch das ändert sich in dieser Saison, denn die Designer haben sich den Gummistiefeln angenommen und viele neue Designs erschaffen.

Wenn du Zuhause bleiben darfst

Du kommst nach Hause und alles tropft. Klar, dass du deinen Regenmantel, deine Gummistiefel und deinen Regenschirm erst einmal irgendwo ablegen musst, damit sie trocknen. Eine schicke Fußmatte, ein Schirmständer oder auch ein Schwamm, um die Schuhe zu reinigen, sind praktisch.

Zum Glück gibt es sie mittlerweile in schönem Design, damit du nicht mehr unter der Zweckmäßigkeit dieser Gegenstände leiden musst. Früher haben sie oftmals die Wohnung optisch ein wenig zerstört, weil die eben nur Funktion, aber kein Design hatten. Diese Zeiten sind jetzt zum Glück lange vorbei. Diese Teile brauchst du wirklich:

Schirmständer mit Stadtprint von Forsanetti

Einen Schirmständer

Ein Schirmständer hört sich im ersten Moment ein wenig spießig an. Haben den nicht nur reiche Herrschaften? Tatsächlich erbringt er dir wirklich gute Dienste. Stell dir folgende Situation vor Du kommst tropfnass nach Hause, vom Regenschirm perlt das Wasser nur so ab und nun musst du ihn einmal quer durch die Wohnung tragen, um ihn in der Badewanne oder im Waschbecken abzulegen? Bis er dort angekommen ist, ist alles nass. Siehst du, was wir meinen?!

Runde Fußmatte für den Eingangsbereich zum Schuhe abstellen

Eine Fußmatte

Sie ist nicht nur dafür da, den Schmutz von der Wohnung fernzuhalten, sondern auch um klitschnasse Schuhe darauf abzustellen. Gerade Gummistiefel tropfen noch richtig nach und damit du die Nässe nicht in der Wohnung hast, ist die Fußmatte perfekt geeignet, um darauf die Schuhe abzustellen.

Brauner Schwamm in Elch- Form

Ein Schwamm

Wenn du gerade zur Tür hineingekommen bist und die Schuhe doch etwas dreckiger sind, als du dachtest, solltest du dich gleich ans Werk machen. Ist der Matsch erst einmal getrocknet, wird es noch schwerer, ihn zu entfernen. Also besser gleich loslegen. Am besten übrigens mit einem lustigen Schwamm, der die Arbeit erleichtert.

Kette mit Wolke “Cloudy but happy” von JoJo Sinara

Eine Wolkenkette

Einfach so, um dir die schlechte Laune zu vertreiben.

Teelicht in Rosé von Impressionen

Ein Teelicht

Wenn du es dir Zuhause gemütlich machen willst, brauchst du ein Teelicht. Mit ihm lässt sich das Regenwetter leichter überstehen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.