Trends

Hermès – Leather Forever Ausstellung in London

Bereits seit 175 steht das Label Hermès für hochwertige Lederprodukte und Luxus-Accessoires. In London gibt es nun anlässlich des Firmenjubiläums eine Ausstellung unter dem Titel ‚Leather Forever‘ zu sehen.

Tradition seit 1837

Das französische Modehaus Hermès begann ursprünglich als Produzent für Pferdeausrüstung: Hochwertige Geschirre und Sattel aus Leder verschafften dem Unternehmen von Gründer Thierry Hermès einen guten Ruf in Paris. Bis heute zeigt das Logo eine stilisierte Kutsche und es wird immer noch Reitbedarf hergestellt. Bei Modefans hat sich das Label allerdings mit hochwertigen Schals aus Seide, Handtaschen, Schuhen und zahlreichen weiteren Accessoires einen Namen verschaffen können.

Taschenklassiker aus dem Hause Hermès

Zu den bekanntesten Taschenmodellen zählen die Kelly und Birkin Linien. Bei vielen hochwertigen Modellen wird viel Wert auf Handarbeit gelegt. Oft ist nur ein einziger Mitarbeiter an der Herstellung der Tasche beteiligt, so dass es lange Wartelisten für die Handtaschen gibt. Stars lieben die Handtaschen, die es mittlerweile in zahlreichen Farben und Größen gibt. Bis zu 25.000 Euro können die Birkin-Bags je nach Material und Ausführung kosten.

Leather Forever

Einen Überblick über die langjährige Geschichte des Familienbetriebs, der mittlerweile in der siebten Generation geführt wird, gibt nun die Ausstellung ‚Leather Forever‘. Vom 08. bis zum 27. Mai werden in der Londoner Galerie in Burlington Gardens berühmte Taschenmodelle und Produkte von Hermès gezeigt. Zudem wurden vier exklusive neue Exponate angefertigt. Diese sind nicht von der französischen Heimat, sondern vom Vereinigten Königreich inspiriert. Im Anschluss an die Ausstellung werden die Stücke in einer Auktion für den guten Zweck versteigert werden. Für interessierte Zuschauer gibt es aber nicht nur Ausstellungsstücke, sondern auch eine praktische Vorführung zu entdecken. Leder- und Taschenspezialisten von Hermès werden vor Ort einige Geheimnisse zur Kunst der Lederverarbeitung vorstellen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.