Brands

Giorgio Armani möchte keinen Nachfolger

Wer hätte das gedacht? Giorgio Armani möchte für sein Unternehmen keinen Nachfolger benennen. Das Unternehmen werde zwar in den Genuss vieler kleiner Armanis, jedoch kein solches Genie hervorbringen, wie er es sei. So sagte es Armani in einem Interview.

Der elegante Designer
Sehr selbstbewusst und heldenhaft ist Giorgio Armani von sich überzeugt. Wie könnte es auch möglich sein, ein solches Genie zu ersetzen? Die Kleidung und Kollektionen, die Giorgio Armani von Beginn an schuf, bestachen vor allem durch eines: Haute Couture, die dennoch tragbar und ein schlichtes Erscheinungsbild hat. Man denke dabei vor allem an die Anzüge, sowohl für Männer als auch für Frauen. Von schlichter und einfacher Eleganz waren sie lange nicht zu übertreffen, wie auch die Jeanshosen, ein eher fremdes Stück aus der Designerwelt.
Armani, der selber immer schlicht und braungebrannt ist, hat dieses Konzept auf seine Mode übertragen.

Der stetige Erfolg
Was er alles anpackt, erfreut sich jedes Mal eines großen Erfolges. Alle Kreationen strahlen Ruhe und Ästhetik aus, keines seiner Stücke wirkt aufgewühlt oder chaotisch, sogar die Sonnenbrille, das wahrscheinlich bekannteste Accessoire von ihm, wird so oft getragen und gekauft, dass es nicht zu übersehen ist.

Ästhetik – das Markenzeichen Armanis
Ein Element, das ständig auffällt, ist der kontinuierliche und stetige Sinn für Ästhetik in allem, was er macht. Nie ist auch nur im Geringsten eine Abweichung zu sehen. Als ob der Wunsch nach trashiger und non-konformer Kleidung niemals stattgefunden hätte. Selbstbewusst und heldenhaft. Einer der einflussreichsten Menschen im Modegeschäft, der sogar den ehemaligen Präsidenten eingekleidet hat, wird ein beträchtliches Imperium zurücklassen. An Karl Lagerfeld jedoch kann man sehen, dass es möglich ist, ein starkes Imperium wie das von Coco Chanel zu übernehmen und erfolgreich weiterzuführen.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.