Kosmetik People

Die Sylvie van der Vaart Duftkollektion

Sie tut es anderen erfolgreichen Powerfrauen wie Beyoncè Knowles (30) oder Jennifer Lopez (41) gleich: Sylvie van der Vaart (33) tritt in die Fußstapfen der Stars, die bereits mit eigenen Parfum – Kreationen an den Markt gegangen sind. Und es bleibt zu erwarten dass dieser neue Geschäftszweig der Marke van der Vaart ein neuer Erfolg wird, ebenso wie die Moderation der TV – Show „Let´s dance“ oder die Mitgliedschaft in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Was auch immer Sylvie van der Vaart anfasst scheint zu gelingen. Nicht zuletzt verantwortlich dafür ist die Schönheit der niederländischen Ikone und ihre Beliebtheit bei internationalem Publikum.

Durch die Kunst der Verwandlung inspiriert
Ab Herbst 2012 nun sollen die beiden Parfums „Coal Diamond Day Fire“ und „Coal Diamond Night Fire“ auf dem Markt in ausgewählten Drogerien erhältlich sein. Sylvie van der Vaart, nach deren Vorbild sogar schon eine Barbie entworfen wurde, lies sich durch die Kunst der Verwandlung inspirieren wie sie selbst sagt. Dabei spielte die Entstehung der Diamanten eine große Rolle, die einmal durch Druck und ein anderes Mal durch Feuer tief in der Erde entstehen. Somit wird die Namensgebung auch verständlich.

Für die Powerfrauen von Heute – betörende Noten
„Coal Diamond Day Fire“ wurde aus Aromen von Zitrusfrüchten, Zinnien, Rosen, Veilchen und Pfirsichen sowie Maiglöckchen kreiert und dominiert durch seine fruchtig-elegante Note. Bei „Coal Diamond Night Fire“ stehen Duftnoten wie Jasmin, Orchideen, Wasserlilie, Tabac Rose, Lantana und Orangenblüten im Vordergrund. Gemeinsam ergibt das eine floralen Duftcocktail der betört. Schon immer fühlt sich Sylvie van der Vaart zu orientlischen Düften hingezogen, und das merkt man auch an ihren eigenen Kreationen. Geholfen wurde der niederländischen Schönheit durch keinen Geringeren als Hugh Spencer, einem angesehenen Parfümeur, man darf also auf die Kreationen gespannt sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.