Designer Maxime Simoens

Ein Newcomer mit Perspektive

Haute Couture, das ist in der Welt der Mode die höchste Liga. So werden die individuell maßgeschneiderten Creationen der besten Couturiers aus feinsten Stoffen bezeichnet. Es ist das nahezu unerschwingliche Top-Segment, das noch oberhalb hochwertiger Prêt-à-Porter-Kollektionen angesiedelt ist. In dieser Liga spielt der Modedesigner Maxime Simoëns. Sowohl mit seiner Frühjahr/Sommer-Kollektion, als auch mit seiner Herbst/Winter-Kollektion hat er es 2011 geschafft, als „Maison de Couture“ Anerkennung bei der „Chambre Syndicale de la Haute Couture“, dem strengen Pariser Modeverband,

zu finden. Man gewährte ihm den Status als „membre invité“, was unter Modeschaffenden bereits einem Ritterschlag gleichkommt. „Haute Couture“ zu schneidern, das darf man nämlich nicht einfach von sich behaupten; der Begriff ist in Frankreich streng geschützt.

Auch die „Fédération Française de la Couture, du Prêt-à-Porter des Couturiers et des Créateurs de Mode“, der Dachverband der französischen Modewelt freut sich über den aussichtsreichen Newcomer. Maxime Simoens wurde 1984 in Lille geboren und hatte schon als Kind großes Interesse an Malerei, Theater und Kino. Künstlerische Ausdrucksformen faszinierten ihn. Er studierte in Lyon und Paris und erntete mit seinen frühen Entwürfen nicht nur Anerkennung sondern gewann auch erste Wettbewerbe. Die positive Resonanz bestärkte ihn im Entschluss, sein eigenes Modehaus zu gründen. Los ging es mit seiner ersten eigenen Kollektion „Black to White“. Mit Mut und Dynamik hat er seitdem immer wieder für Aufsehen gesorgt. Branchenkenner prophezeien ihm einen steilen Aufstieg. Etliche Celebrities sind schon auf ihn aufmerksam geworden. Jung und mutig sollte Frau schon sein. Doch wer sich traut, kann in Maximes Roben einen unvergesslichen Auftritt hinlegen. Das weiß zum Beispiel Dita von Teese zu schätzen, die in der Vogue in einem Modell aus der Frühjahrs/Sommer-Kollektion gezeigt wurde und darin eine äußerst gute Figur machte. Weiblichkeit, elegant und zeitlos, das ist seine Devise. Noch kennen vorwiegend Insider Maxime Simoëns, aber das wird sich bald ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.