Marc Jacobs / Quelle: Wikipedia

Wer glaubt, edle Fashion-Kreationen stammten grundsätzlich aus Paris oder Mailand, der irrt. Gute Mode wird auch in Amerika gemacht. Marc Jacobs gehört seit Jahrzehnten zu den Stars der Szene. 1963 wurde er in New York geboren und hat es bis in die oberste Riege der Couturiers gebracht. Schon seit 1997 gestaltet er nämlich nicht nur seine eigene Linie „Marc Jacobs“ sondern auch für Louis Vuitton. Beide Marken gehören zu LVMH, einer börsennotierten Holding-Gesellschaft, in der zahlreiche bedeutende Luxusmarken unter einem Dach vereint sind.

Marc Jacobs‘ Fashion-Laufbahn begann mit Stricknadeln. Schon seine Großmutter hatte ihm Handarbeitsunterricht gegeben. Am Ende seines Mode-Studiums an der „Parsons School for Design“ präsentierte er folglich Strickmoden und fand damit große Anerkennung. 1986 erschien – gemeinsam mit seinem Partner Robert Duffy – seine erste eigene Kollektion. Die CFDA (Council of Fashion Designers of America), die amerikanische Dachorganisation der Modeschaffenden, ehrte ihn bereits ein Jahr darauf mit dem „Perry Ellis Award“. 1992 und 1993 gewann Jacobs den Titel „Womenswear Designer of the Year“. Als er jedoch den „Grunge-Stil“ etablieren wollte, fehlte den Entscheidern bei Perry Ellis der Glaube an die erfolgreiche Umsetzbarkeit.

Marc Jacobs widmete sich nun ganz der Weiterentwicklung seines eigenen Labels. Bernard Arnault, Chef des Hauses Louis Vuitton, wurde darauf aufmerksam und beteiligte sich an Jacobs Unternehmen. 1996 war er in beratender Funktion für das Label „Iceberg“ tätig. 1997 folgte schließlich die Verpflichtung als Kreativ-Direktor bei Louis Vuitton. Dort  ergänzte er das berühmte Taschen-Sortiment um ein Prêt-à-porter-Segment.

Das eigene Label „Marc Jacobs“ ist mit eigenen Shops in den Vereinigten Staaten, England, Frankreich, der Türkei, Russland, Brasilien und in Asien vertreten. Außerdem besteht eine weitere, preislich erschwinglichere Linie mit dem Namen „Marc by Marc Jacobs“ für Damen- und Herrenmode. Zum Sortiment gehören ferner verschiedene Düfte und Kindermode, die unter dem Label „Little Marc Jacobs“ angeboten wird.

Marc Jacobs gehört zu den anerkanntesten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Modewelt. Für seine Arbeit bei Louis Vuitton erhielt er 2009 die höchste Ehrung der CFDA, den „International Award“. Er ist, wie viele im Fashion-Business, bekennender Schwuler und hat eine Heirat seines Lebensgefährten bereits in Erwägung gezogen. Auf der Liste der „Most Powerful Gay Men and Women in America“ steht er weit oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.