Der harte Fall der Kristen Stewart

Nachdem der Seitensprung von Kristen Stewart (22) mit dem Regisseur Rupert Sanders (41) bekannt wurde und sich beide öffentlich bei Ihren Partnern entschuldigten, muss „Kristew“ nun mit den Konsequenzen leben.

„Fans sind wütend“
Die Fans schweigen nicht über das Thema. Während Pattinsons Fans in diversen Internetforen über Stewart herziehen und sie beleidigen, gehen nun auch ihre eigenen Fans auf die Barrikaden. „Sie sollte ein Vorbild sein und verhält sich wie eine Schlampe“ ist ein noch eher harmloser Auszug aus einem Forum.

„Steht alleine da“
Robert Pattinson (26), Kristens Lebensgefährte ist nach Ihrer Beichte zuerst aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Die Pläne, welche er für die Verlobung schmiedete, wurden auf Eis gelegt. Neben dem Verlust ihres Freundes muss sie nun auch noch verarbeiten, dass sich ihre eigenen Freunde wie Nikki Reed (24) und Ashley Greene (25) von Ihr abwenden. Keine Überraschung ist indes, dass sich Tom Sturridge (27) von ihr abgewendet hat, ist er doch Pattinsons bester Freund. Kirsten Stewart steht in einer der schwersten Phasen ihres Lebens nun alleine da. Obwohl Stewart sicherlich Pattinson das Herz gebrochen hat, braucht auch sie in dieser schwierigen Zeit Unterstützung. Über die Gründe ihres Seitensprungs kann nur sie Auskunft geben – was sie sicherlich bei Gelegenheit tun wird. Seien wir gespannt wie sich dieser dramatische Fehltritt zwischen den beiden „Twilight“-Superstars, die bis vor kurzem DAS Hollywood Traumpärchen waren, auswirkt. Mit der öffentlichen Demütigung und dem Hass, der Stewart momentan entgegen schlägt, hat sie ihre Schuld eigentlich schon eingebüßt. Traurig ist, dass sie als einzige als Schuldige „angeklagt“ wird, während Rupert Sanders scheinbar mit ein paar Schrammen davon gekommen ist – denn zum Fremdgehen gehören immer Zwei!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.