David Beckham sexy & im Bad-Boy-Look auf dem UK-?Elle? Cover

Die Fußball-EM steht kurz bevor. Nur noch wenige Tage, bis in ganz Deutschland der Ausnahmezustand ausgerufen wird. Jetzt werden sich viele an dieser Stelle die Frage stellen: „Was hat Fußball mit Mode zu tun?“ Tatsächlich kommt es mal vor, dass der eine oder andere Torjäger sowohl auf dem Spielfeld als auch in der Modewelt punkten kann. David Beckham gehört eindeutig zu den

erfolgreichsten Fußballspielern, die zur selben Zeit als Stilikone gefeiert werden. Kein Wunder, denn dieser Traumbody lässt Frauenherzen höher schlagen und Männer vor Neid erblassen. Aktuell kann man ihn nun auf dem Cover der britischen Ausgabe der „Elle“ bewundern.

Sein Name ist Beckham, David Beckham
Ein Blick, der in Sachen Coolness nur schwer zu überbieten ist. Eine hautenge Jeans, die kaum etwas der Phantasie überlässt. So entsteigt David Beckham aus einem Swimmingpool mit nacktem und gestähltem Oberkörper. Das Foto erinnert an die berüchtigte Szene aus „Casino Royal“, in dem Daniel Craig, nur in blauen Badeshorts bekleidet, der Welt einen James Bond mit noch nie dagewesenem Sex-Appeal zeigt. Sollte Daniel Craig eines Tages James Bond den Rücken kehren, David Beckham wäre der heißeste Anwärter auf seine Nachfolge. Das perfekte Bewerbungsfoto hat er schon in der Tasche.

Eine kleine Sensation
Normalerweise zieren ausschließlich weibliche Prominenz die Covers der „Elle“. Mit David Beckham feiern die Herausgeber des Magazins ihren ersten Coverboy. Dass man sich ausgerechnet für ihn entschied, dürfte wohl niemanden überraschen. Schließlich zählt David Beckham zu den bekanntesten Briten der Welt und machte als erster die Metrosexualität salonfähig.

David Beckham, die Stilikone
Neben seiner herausragenden Leistungen auf dem Spielfeld, wird der 37-jährige Frauenschwarm für sein modebewusstes Auftreten bewundert. Regelmäßig wird er zu den „schönsten Menschen der Welt“ gewählt und setzt neue Trends. Unvergessen sind seine Auftritte mit Irokesen-Schnitt und lackierten Fingernägeln, die Millionen Männer kopierten, und seine letzte H&M-Kampagne, in der er sich lediglich in Unterwäsche ablichten ließ.

Ohne David Beckham wäre die Welt um eine Stilikone ärmer und der Fußball für viele Frauen uninteressant.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.