Cracow Fashion Awards: Schuhe von Modedesignerin Anna Walicka

Dass die schönsten Frauen der Welt aus dem Osten kommen, wissen wir schon lange. Aber auch die Mode kann sich sehen lassen und gewinnt in der Modebranche immer mehr an Bedeutung. Mit der Cracow School of Art and Fashion Design existiert eine Einrichtung, die sich speziell um junge Talente bemüht, mit dem Ziel, ihnen zu einer internationalen Karriere zu verhelfen.

Ein Preis für hoffnungsvolle Modedesigner

Seit 1996 findet jedes Jahr der Cracow Fashion Awards statt. Hierbei handelt es sich um einen Wettbewerb, an dem Absolventen des Cracow School of Art and Fashion Design die Gelegenheit haben, ihr Können vor einer mehrköpfigen Jury unter Beweis zu stellen. Der Gewinner hat dann die Ehre, mit seinen Kreationen die Krakauer Modewoche vor einem breiten Publikum zu eröffnen. Allein in diesem Jahr wurden 1000 Besucher gezählt.

And the winner is…

Nachdem im letzten Jahr ein Mann mit dem renommierten Nachwuchspreis geehrt wurde, durfte mit Anna Walicka sich diesmal eine Frau über die Auszeichnung freuen. Ihre Kollektion „N-HIL“ kennzeichnet sich durch die Verwendung von Fingerabdruck-Mustern und den Holzmaserungen, die auf die edlen Stoffe gedruckt wurden. Die Farben der nahezu fließenden Textilien reichen von hell bis sehr dunkel. Doch was dem Publikum der Krakauer Modewoche wohl am meisten ins Auge stach, dürften wohl die handgefertigten Holzschuhe sowie die Hände, die in die Fersen geschnitzt wurden, gewesen sein. Mit so viel Kreativität ist es nicht verwunderlich, dass die Jungdesignerin damit die Jury begeisterte und mehr als 50 Konkurrenten ausstach, die sich ebenfalls Hoffnungen auf den ersten Preis der Cracow Fashion Awards machten.

Die Cracow School of Art and Fashion Design, in dem Studenten aus aller Welt in die Lehre gehen, hat mit Anna Walicka eine Bereicherung für die Fashionwelt hervorgebracht, von der wir bestimmt noch mehr hören werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.