Trends

Color Blocking – nur ein Trend für den Sommer?

Im Sommer hieß der Trend, an dem man nicht vorbei kam „Color Blocking“. Wohin das Auge sah, Knallfarben bunt durcheinander gemischt. Zwischen Top und Flop nur eine geringe Gratwanderung. Doch bewies man ein Händchen für das wilde Mixen und Kombinieren von Farben glänzte man.

Color Blocking auch ein Trend für den Winter?
Copyright: imqossible by d u .r. M a c i e l / Flickr

Color Blocking auch ein Trend für den Winter?
Stehen im Sommer alle Zeichen auf Farbe, so setzten die meisten im Winter eher auf gedeckte Farbe wie Erdtöne. Daher stellt sich die Frage, ob Color-Blocking auch etwas für die kältere Jahreszeit ist? Die Antwort lautet ganz klar „Ja“, allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten. Im Winter setzten Fashionfriends vorzugsweise auf zarte Töne wie Nude, Rosé, Creme und Lila light. Die Erfolgsstrategie bleibt allerdings die Gleiche – Musterlose Felder (beispielsweise bei einem Kleid) in verschiedenen Farben und Formen setzen sich zu einem Multi-Color-Piece zusammen. Um den zarten Tönen einen Hauch von Glamour zu verschaffen, eignen sich Akzente in Schwarz oder Metallic. Auch Palietten bilden zusätzlich einen tollen Hingucker.

Color Blocking, aber wie?
Beim Color Blocking geht es eigentlich nur darum, verschiedene Farben gekonnt zu kombinieren. Ob in einem Kleidungsstück geblockt wird oder ein ganzes Outfit ist egal, Hauptsache gewusst wie. Entscheidet man sich für die leichte Variante und wählt beispielsweise ein Kleid in verschiedenen Nude-Tönen, ist nur zu beachten, dass die Accessoires in schlichten Farben gewählt werden. Entscheidet man sich für ein ganzes Outfit, wird es schon schwerer. Denn verfehlt man den Trend, kann es leicht passieren, dass man aussieht wie ein Clown. Deshalb gibt es bestimmte Regeln zu beachten:

1. Bestenfalls zwei, höchstens aber drei verschiedene Farben kombinieren.
2. Für den Komplett-Look am besten unifarbene Kleidungsstücke wählen.
3. Auf Rüschen, Spitze und anderen Klim Bim kann beim Color Blocking getrost verzichtet werden.
4. Wer sich noch unsicher ist, kann auch erst klein anfangen und nur Accessoires wie Handtaschen, Schuhe oder auch seine Fingernägel mit Farbe beglücken.

Super Color-Blocking Outfits auch für den Winter sind zum Beispiel ein knallroter Long-Blazer mit gelbem Shirt und dunkelblauer Marlenehose a lá Michelle Obama oder eine knallblaue Jeans mit weißem Pullover und knallroter Daunenjacke mit Fellbesatz. Tolle Ideen und Anregungen hierzu findet ihr auch in unserem Shop.

Color Blocking zaubert euch besonders im grauen Winter ein Lächeln aufs Gesicht – also viel Spaß beim wilden Kombinieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.