Brands

Burberry: Der englische Stil liegt gut im Trend!

Burberry fährt Rekordgewinne ein

Das Londoner Edellabel Burberry ist weiterhin auf der Erfolgsspur und fuhr im zweiten Halbjahr 2011 einen Umsatz von über 1,4 Milliarden EUR ein. Der größte Anteil am Umsatz kommt dabei aus dem Einzelhandel, was zeigt wie beliebt die Londoner Luxusmode von Burberry allgemein ist. Ein Zeichen dafür sind auch die 12 Millionen Fans auf der Facebook Seite des Unternehmens. Das dezente Design von Burberry, welcher den englischen Lebensstil perfekt verkörpert, dürfte ebenfalls ein Grund für den Erfolg sein. So setzt man auf schlichte und einfach, aber trotzdem elegante Designs und verzichtet auf schrille Farben.

Burberry weltweit erfolgreich

Burberry Mode ist auf der ganzen Welt gefragt. So eröffnete der englische Modekonzern im letzten Jahr weitere Filialen in Paris, Taipeh. Hohe Wachstumsraten sind vor allem in China, Großbritannien und Frankreich erzielt worden. Für 2012 nimmt man sich bei Burberry einen hohen einstelligen Umsatzzuwachs vor. Im Bereich des Einzelhandels will man insgesamt mehr als 14% mehr Verkaufsfläche schaffen und so den Kunden ein komfortableres und bequemeres Shoppingerlebnis bieten zu können. Ebenfalls will man weiterhin die Herrenmode ausbauen und seine Bestrebungen im Bereich der Anzüge und Accessoires verstärken. Burberry will als Marke also mehr und mehr wachsen und als Allrounder aus jedem Topf seinen Anteil abbekommen.

Geschichte von Burberry

Burberry begann seine Erfolgsgeschichte bereits 1856, als Thomas Burberry ein Textilgeschäft eröffnete. 1891 wurde in der Nähe des Picadilly Circus ein Geschäft eröffnet, welches bis 2007 Bestand hatte. Seit 1955 ist das Unternehmen Hoflieferant von Queen Elisabeth II. International ist man erfolgreich in 25 Ländern vertreten und wird wohl in Zukunft noch weiter wachsen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.