Bobbi Kristina und Nick Gordon sind verlobt

Was für ein Schock für die Familie von Bobbi Kristina (19), der Tochter der verstorbenen Sängerin Whitney Houston (†48). Die 19-Jährige gestand jetzt in ihrer eigenen Reality-Show, dass sie und ihr „Adoptivbruder“ Nick Gordon (22) verlobt seien. Werden die beiden jetzt wirklich heiraten?

Foto: Flickr/zennie62

Schon im August waren Verlobungsgerüchte aufgekommen, weil Papparazzi einen Ring an Bobbi Kristinas Finger entdeckten. Nick Gordon dementierte diese Gerüchte aber und tat den Ring als ein bloßes „Geschenk“ ab. Dem ist jetzt anscheinend doch nicht so. In der amerikanischen Reality-TV-Show „The Houstons“, die am 24. Oktober im Fernsehen startet, wird sie die wahnsinnige Neuigkeiten raushauen und sagen: „Ja, wir sind verlobt.“
Wird Bobbi Kristina jetzt tatsächlich den Mann heiraten, der schon seit über zehn Jahren in ihrer Familie lebt und quasi wie ein Bruder für sie ist? Die Tochter von Whitney Houston scheint sich ihrer Gefühle jedenfalls sehr sicher zu sein. „Die Leute wollen sehen, dass wir scheitern. Aber das werden wir nicht“, erzählt Bobbi Kristina in einem Trailer für die Fernsehshow. Sie scheint überzeugt zu sein, dass Nick Gordon der Mann für ihr Leben ist.
Nick Gordon wurde im Alter von zwölf Jahren von Whitney Houston in ihre Familie aufgenommen, weil sein Vater im Gefängnis saß und seine Mutter sich nicht um ihn kümmern konnte. Bis zum Tod der Soul-Diva am 11. Februar diesen Jahres lebte der 22-Jährige wie ein richtiges Mitglied in der Familie. Er und Bobbi Kristina wuchsen quasi wie Geschwister auf.
Aus PR-Sicht ist die Nachricht der Verlobung taktisch sehr klug gewählt. So werden die Einschaltquoten für die Show „The Houstons“ wohl einschlagen. In der Show ist Bobbi Kristina die Hauptdarstellerin. Sie eröffnet den Zuschauern ihr Leben nach dem tragischen Tod ihrer Mutter und zeigt, wie sie mit der Trauer und dem Schmerz umgeht und wie sie wieder zurück ins Leben findet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.