Freischwimmer – Bikinis & Badeanzüge für den Sommer

Der Sommer ist da! Bald öffnen die ersten Freibäder und die Badeseen haben schon geöffnet. Am Wochenende sollten es fast 30 Grad werden und da verwundert es wohl niemanden, dass der Sprung ins kühle Nass gar nicht mehr so fern liegt.

Der nächste große Sommerurlaub ist auch schon gebucht und so fragst du dich nur noch, welche Trends am Strand zu sehen sein werden. Sind Bikinis angesagt oder setzt du in diesem Jahr doch lieber auf einen Badeanzug? Was gibt es sonst noch für Trends im Bereich Bademode? Sind Tankinis noch angesagt? Und wie sieht es mit den Neopren Look aus? Das und alles andere berichten wir dir heute und sagen dir außerdem noch, wie du deinen Badeanzug, Bikini und Co. am besten am Strand kombinierst.

https://www.instagram.com/p/BigG7e2BVk_/?tagged=bikini

1. Was sind die aktuellen Trends bei den Bikinis?

2. Wie sieht es bei den Badeanzügen aus?

3. Welche Bademoden- Trends gibt es sonst noch?

4. Und wie kombiniert man die neuesten Bikinis & Badeanzüge?

1. Was sind die aktuellen Trends bei den Bikinis?

Der Bikini ist eigentlich fast schon ein alter Hut. Jede Saison kommt er wieder, ab und zu in neuem Gewand und in jedem Jahr ist er den neuesten Trends ausgesetzt, die sich in der gesamten Mode zeigen. Doch in diesem Jahr bleibt der Bikini herrlich neutral. Zwar macht er manche Trends mit aber nicht jeden und das finden wir gut. So ist der Bikini das erste Mal in seiner Laufbahn ein bisschen konsequenter.

Bikini mit Verzierungen in blau von Split

Früher hat er alles mitgemacht. Ob Neonfarben, Rüschen am Po, die ziemlich aufgetragen haben oder Fransen an noch schlimmeren Stellen – er war immer mit dabei. geschadet hat es ihm zwar nicht, aber es hat dafür gesorgt, dass der Badeanzug sein stärkster Konkurrent geworden ist. Gerade im letzten Jahr war der Badeanzug noch vor dem Bikini auf dem Siegertreppchen. Es wird zeit, dass der Bikini sich den Platz 1 zurück verdient.

Das macht er in diesem Jahr mit ein paar recht normalen Trends. Der erste Trend besticht mit dezenten, dunklen Farben und ein paar Verzierungen. Rüschen sind in Kombination mit Schwarz oder Dunkelblau mehr als angesagt. Sie kommen aber ganz dezent am Träger des Bikini- Oberteils daher oder noch dezenter am Ausschnitt in ganz kleinen Rüschen. Die gleichen kleinen Rüschen zeigen sich auch gern am Bikini- Höschen, aber nicht überall, sondern nur an der Seitennaht.

https://www.instagram.com/p/Bigcpr7gp4a/?tagged=bikini

Wer es lieber bunt mag, sollte beim nächsten Bikini Trend die Augen offen halten. Bei ihm dreht sich alles um bunte Meerestiere, Muscheln, Seepferdchen und Flamingos. Alles, was im Meer Zuhause ist, zeigt sich auf den neuen Bikinis. Dabei wird es aber nicht kunterbunt, sondern immer ein wenig einfarbig. Wenn es zum Beispiel um Muscheln geht, sind diese in einem dezenten Dunkelblau auf einem mittelblauen Hintergrund aufgedruckt, damit es auch gar nicht zu bunt werden kann.

Bikini mit Ethno Muster von KEERADS

Ebenfalls angesagt sind in dieser Saison zurückhaltende Streifen. Streifen sind in der Bademode keine Seltenheit und gerade bei Bikinis werden sie immer wieder gesichtet. Doch dieses Jahr sind die Streifen nicht breit oder kunterbunt, sondern dezent. Entweder sie kommen nur als kleine Verzierung daher (am Träger oder an der Seitennaht eingefasst) oder sie sind sehr dezent in nur zwei Tönen gehalten. Ob längs- oder quergestreift ist dabei wieder egal.

Natürlich dürfen auch Blumen in diesem Sommer nicht fehlen. Sie sind ein unabdingbares Highlight am Strand und für jeden Look zu haben. Die Bikinis kommen gern in kräftigen Blumenmustern mit viel Grün daher. Ob du dich dabei für einen Bikini im 50ies Look mit High Waist Höschen entscheidet oder für einen Bandeau Bikini mit möglichst kleinem Unterteil bleibt dir überlassen.

2. Wie sieht es bei den Badeanzügen aus?

Wenn du jetzt denkst, dass die ganzen guten Trends schon bei den Bikinis verpulvert wurden, irrst du dich gewaltig. Die Badeanzüge haben sich nämlich ein paar Trends vorbehalten, die nur sie haben dürfen und so geht es hier auch mächtig spaßig zu.

Schwarzer Badeanzug mit Cut Outs von Seafolly

Das Einzige, was sich Bikini und Badeanzug teilen, sind die Blumenmustern. Sie machen vor keinem Kleidungsstück in diesem Jahr Halt und so kannst du sie auch auf deinem Badeanzug sehen. Ähnlich verhält es sich auch mit den Meerestieren, allerdings geht hier der Trend auf kunterbunte Looks zu. Die Fläche des Badeanzuges ist so groß, dass sich alle Tiere in bunten Farben auf dem Vorder- und Rückteil tummeln können, ohne sich in die Quere zu kommen.

Nun aber zu den Trends, die dir nur der Badeanzug geben kann. Allen voran ist das Punktemuster mit von der Partie. Es kommt auf unglaublich viele verschiedene Arten daher. Mal ist es einfarbig, mal mehrfarbig und mal kunterbunt. Mal kommen Polka Dots zum Einsatz, mal kleine Punkte und dann wieder so große Punkte, dass du sie fast gar nicht mehr als Punkt ausmachen kannst. Besonders Folienpunkte aus Gold, Silber oder Bronze sind auf einem dunkelblauen oder schwarzen Hintergrund gefragt und sehen super edel aus. Aufgrund der Folie schimmern sie schön im Sonnenlicht und ziehen die Blicke auf sich.

https://www.instagram.com/p/Bid9C0kBhij/?tagged=badeanzug

Badeanzug in schwarz mit Spitze

Einfarbige Modelle sind bei den Badeanzügen aber auch gefragt. Sie kommen meist mit raffinierten Verzierungen wie Rüschen und Volants daher. Ab und zu gibt es kleine Schleifen an den Trägern zu sehen, die ziemlich frech daherkommen. Raffungen und Rüschen schmiegen sich wunderbar an den Körper und sorgen für Hingucker. Schick wird es mit Volants, die gerne auch beim Badekleid eingesetzt werden und sanft deine Rundungen umspielen. Der Look wirkt aber wirklich nur gut, wenn du ihn einfarbig lässt. Mit einem Muster wäre es schon wieder too much.

Neu mit dabei sind auch Karos. Das Muster kommt im Sommer ganz unterschiedlich und frisch daher. Der Badeanzug mit Karos sieht einfach nur edgy und cool aus. Als ob du einen Burberry Mantel in einen Badeanzug umgewandelt hast. Kein Wunder, dass Karos im Trend liegen. Ob du dich für Glencheck, Vichy Karo oder Pepita entscheidest, bleibt aber deine Sache. Wichtig ist nur, dass Schwarz und Rot Zuhause bleiben. Der Sommer ist nämlich da für lockere Farben, die nicht zu schwer wirken und so gibt es Grün, Gelb, Orange, Pink oder auch Rosa zu sehen.

3. Welche Bademoden- Trends gibt es sonst noch?

Roter Bikini von Xinan

Allen voran kann das Badekleid in dieser Saison mehr als punkten. Die großen Labels sind auf es aufmerksam geworden und haben es in die neuesten Trend Looks hineingebracht. So gibt es Badekleider mit Rüschen, Volants, mit Blumen, aber auch mit Streifen, Karos oder Punkten. Es bleibt kein Wunsch offen und das beste am Badekleid ist auch noch, dass es deine Kurven sexy betont, zu viele Kurven verschleiert und du es nach dem Trocknen einfach so als Kleid tragen kannst. Was brauchst du mehr?

Neben dem Badekleid kann auch der Tankini wieder punkten. Er besteht aus einem etwas weiteren, längeren Oberteil, das wie ein Top geschnitten ist und einem normalen Bikini Höschen. Beides zusammen nennt sich Tankini und ist vor allem für Frauen mit Kurven ein Highlight. So können ein kleines Bäuchlein oder zu viel Oberweite gut kaschiert werden. Trend hierbei ist ein schwarzes Höschen zu einem wild gemusterten Oberteil. Dabei ist egal, welches Muster das Oberteil hat, denn alles ist angesagt. Ethno, Blumen, Paisley, Streifen oder auch Punkte ranken sich sehr schön auf den coolen, gerafften Teilen.

Badekleid mit Streifen

Zu guter Letzt wollen wir dir noch die Teile aus Neopren ans Herz legen. Gerade wenn du im Sommer surfen gehst oder dich sehr lange im Wasser aufhältst, solltest du zu Neopren greifen. Es schützt dich vor Sonnenbrand und vor dem Auskühlen. Das Wasser kann im Sommer auf Dauer nämlich auch ganz schön kalt wirken. Dabei sieht der Look um das Neopren auch noch ziemlich cool aus. Oftmals einfarbige Oberteile zeigen sich im T-Shirt Design oder als Longsleeve und geben dir das, was ein Bikini oder Badeanzug dir beim Surfen nie geben könnte: Ein extra Portion Halt!

https://www.instagram.com/p/Bigc4vrFfCz/?tagged=bikini

4. Und wie kombiniert man die neuesten Bikinis & Badeanzüge?
Schwarz- weiß gemusterter Badeanzug von MORGAN

Eigentlich wie immer, denn hier gibt es keine wirklich neuen Trends. Schick ist es, eine Strandtasche unter den Arm zu klemmen und sich irgendein cooles Badetuch mit an den Strand zu nehmen. Am besten eines, das cool aussieht oder in einer witzigen Form daherkommt. Gleiches gilt für die Tasche, die zudem auch noch wasserfest sein sollte, damit weder Sand noch Wasser an Handy und Co. kommen.

Wer will, kann auch eine Tunika oder Strandkleid über den Badeanzug oder Bikini tragen. Es ist nicht jedermanns Sache, die ganze Zeit am Strand nur leicht bekleidet zu sitzen. Für einen kleinen Spaziergang am Strand oder See empfehlen wir dir Flip Flops oder andere Sandalen, die du bequem tragen kannst. Das war´s eigentlich auch schon, um einen schicken Beach Look zu kreieren. Achso: Nicht vergessen: Die Sonnencreme ist dein bester Freund!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.