Styleguide: Casual Chic

Die Modewelt ist voller unterschiedlicher Stilrichtungen. Damit ihr den Überblick behaltet, welcher Look eigentlich wie getragen wird, stellen wir euch immer wieder einen anderen Modestil in unserem Styleguide vor. Vorletzte Woche hat die minimalistische Mode bereits den Anfang gemacht und heute wird es bequem und schick zugleich. Denn heute ist der Casual Chic an der Reihe.

Casual Chic – Zwischen Gemütlichkeit und lässiger Eleganz
Casual Chic – was bedeutet das eigentlich? Casual heißt soviel wie locker und bequem. Also darf dabei die Mode auch etwas legerer ausfallen, Hauptsache der Wohlfühlfaktor ist gegeben. Doch das wird schnell zu langweilig und eintönig, weshalb die bequeme Kleidung auch mal mit ein paar schickeren Stücken aufgepeppt werden darf. Das heißt jetzt nicht, dass es wieder unbequem werden muss. Beim Casual Chic geht es einfach nur darum eine direkte Verbindung zwischen gemütlich und modern zu schaffen. Das erreicht man durch interessante Schnitte, verschiedene Materialien und gerne auch mal den ein oder anderen gewollten Stilbruch.

Grobe Wolle oder Strick zu robusten Leder oder edler Spitze kommt da ebenso in Frage wie die feine Seidenbluse zu derben Boots. Auch sehr schön machen sich Ponchos oder Capes zum Casual Chic. Dazu einen Fedora oder Schlapphut und fertig! Was die weiteren Accessoires betrifft, darf die Tasche gerne mal etwas kleiner ausfallen – beispielsweise als kleine Umhängetasche oder auch Beuteltasche. Große Tücher, Sonnenbrillen oder ein breiter Gürtel kann diesen Look ebenfalls sehr gut unterstreichen.

Noch mehr Must-Haves zum Casual Chic sind vor allem bequeme Hosen und fließende Kleider sowie alle möglichen Strickteile. Die Schuhe sollten dabei immer bequem, aber stylisch sein. Farblich verhalten sich die bequemen Stücke dabei meistens eher dezent in Schwarz, Weiß oder Grautönen und die etwas Schickeren dürfen gerne in knalligen auffälligen Farben mit dem Look brechen.

Das Schöne am Casual Chic ist allerdings, dass er nicht nur total angesagt, sondern auch sehr wandelbar ist. Von der Shopping-Tour oder dem Treffen mit einer Freundin bis hin zum Disco-Besuch ist hier alles möglich..

Beispiel-Look Casual Chic:

Styleguide - Casual ChicPromod Fedora /// s.Oliver Fake Fur Weste /// Dorothee Schumacher Bluse /// Buffalo Umhängetasche /// Inuovo Boots /// VSCT Sweathose

Style-Facts zum Casual Chic auf einem Blick:

Key-Pieces >> bequeme Hosen / Strick- & Wollstücke / schicke Gegenstücke / kleine Taschen / bequeme stylische Schuhe
Farben >> Schwarz / Weiß / Grau / Stilbruch & Akzente durch knallige Farben
Accessoires >> große Schals & Tücher / Hüte / Sonnenbrillen / schicke Gürtel
No-Gos >> Jogginghosen im Schlabberlook / Leggings zu Crop Tops / unbequeme Mode

Styleguide: Casual Chic: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This