Schals – Ersetzen die Jacke!

Schal grauUnscheinbares Teil? Fashion- Undertstatement? Jetzt nicht mehr! Denn wenn die Rede auf Schals und Tücher fällt, dann hellen sich die Mienen der Fashionistas auf, die Augen beginnen zu strahlen und Mundwinkel ziehen sich nach oben. Das liegt mit Sicherheit daran, dass der Schal nun das neue It- Piece ist und das auf der ganzen Welt. Vom unscheinbaren Begleiter hat es sich in die ganz oberen Ränge geschlichen, ohne dass ihr ihn bemerkt habt. Doch jetzt ist er da und bestreitet einfach alle neuen Looks bei den Streetstyles. Heute zeigen wir euch, wie ihr den Schal am besten tragt und welche Muster jetzt vollkommen angesagt sind.

Ein Schal war früher nur ein Teil, was euch warm gehalten hat. Es durfte nicht mehr auffallen als der Mantel und musste gut mit der Mütze harmonieren. Am besten ging er einfach im Styling unter, sodass ihm keine große Beachtung geschenkt wird. Damit ist jetzt Schluss, denn der Schal ist einfach nur cool und ersetzt die Übergangsjacke sogar vollends. Bei diesem Wetter wisst ihr aber auch einfach nicht, was ihr tragen sollt und so tragt ihr in diesem Herbst einfach Schal. Übergangsjacken sind mal zu dick, wenn die Sonne herauskommt und mal zu dünn, wenn es wirklich windig sein sollte und so könnt ihr auch einfach zu einem Schal greifen, der an Lässigkeit nicht mehr übertroffen werden kann und der zudem noch richtig schön warm hält.

Tuch BlumenDas Aussehen der Schals hat sich ein wenig verändert. Sie sind nämlich nicht mehr einfach nur 40 cm lang und 15 breit, sondern viel, viel mehr. Am besten könnte man sie mit einer kleinen Decke vergleichen, die ihr euch um den Hals legt. Zwar gibt es im Aussehen der Schals einige Unterschiede, aber warm halten können alle. Und so habt ihr die Qual der Wahl, ob ihr euch für einen Dreiecksschal, einen deckenförmigen Schal, einen Schlauchschal oder einfach ein langes, breites Tuch entscheidet. Praktisch sind sie alle und hierbei geht es wirklich nur um die Feinheit, was euch am besten gefällt. Knoten, schlingen, wickeln, umhüllen, binden, winden und auch rollen steht nun nämlich an der Tagesordnung, wenn es um Mode- Statements geht.

Angesagt sind besonders Schals, die Hahnentrittmuster, Karos oder auch Streifen haben. Bei Hahnentrittmuster darf es ruhig bunt und wild zugehen. Es überzeugt durch den neutralen schwarz- weiß Look, aber auch durch verschiedene Grüntöne, Rottöne und Violetttöne.Schal koralle Karos kommen am liebsten im wilden Mix daher von knalligem Pink über kräftiges Orange bis hin zu sonnigem Gelb ist alles dabei. Gestreift geht es am liebsten in zwei Farben zu, die aus einer Farbgruppe stammen. Sie ergänzen sich hervorragend und lassen den Blick des Betrachters verweilen. Neben den Mustern sind auch Prints und unifarbene Stoffe angesagt. Bei den Prints dreht sich alles um naturverbundene Bilder. Schmetterlinge treffen auf Raupen, Blumen auf Bäume. Wer es unifarben liebt, setzt auf zurückhaltende, aber trotzdem kräftige Töne. Babyblau ist der neue Star am Farbenhimmel, Türkisgrün kann sich wunderbar sehen lassen und Creme und Ocker sind die besten Freunde. Stofflich gesehen dreht sich bei den Schals der Herbstsaison alles um Teddystrick und Kaschmir für die richtig kalte Zeit und um Baumwolle für die etwas wärmeren Tage.

Getragen werden die Schals zumeist groß und breit über die Schultern gelegt, aber auch zusammengerollt um den Hals. Die Enden werden meist bis zur Hüfte heruntergehangen, sodass ein lockerer Look entsteht. Cool hierbei ist es auch, den Schal in der Taille mit einem Gürtel zu befestigen. Das macht einen unvergleichbaren Stil. Einfach einmal ausprobieren!

Hier haben wir noch mehr angesagte Schals und Tücher für euch:

HahnentrittSchal Streifen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This