Neuster Trend: Streifen

StreifenkleidDiese Stylings versprechen euch Erfolg auf der ganzen Linie. Die Linie ist nämlich das, was zu Anfang diesen Jahres die Blicke auf sich zieht. Es geht um Streifen in allen erdenklichen Formen und Farben. Breite Blockstreifen treffen auf Ringelstreifen, Längsstreifen auf Querstreifen und auch die Variation aus dicken und dünnen Streifen in Kombination zueinander ist das, was ihr auf dem Laufsteg und in den Läden zu Gesicht bekommt. Damit zeigt sich ein ganz klarer Trend, der seinen Ursprung in Frankreich hat. Damals wurden nämlich die ersten Streifenshirts bei den Matrosen auf hoher See gesichtet, damit sie nicht auf dem Meer verschütt gehen. Die Zeit ist zwar lang vorbei, aber die Streifen sind geblieben und bilden DEN Trend für das Frühjahr und den Sommer 2015.

Gesehen haben wir die Looks für euch als erstes bei Antonio Marras, Peter Pilotto und auch Emporio Armani, die alle komplett unterschiedliche Looks an ihren Models auf den Laufsteg schickten. Bei I´m Isola Marras drehte sich alles um extrem breite Blockstreifen, die fast schon an Color Blocking erinnerten und in einer mutigen Kombination aus Pink und Rot daherkamen. StreifenrockNeon sollte es hier sein und so fällt dieses Outfit besonders auf. Peter Pilotto überzeugte mit einem Kleid aus gegenläufigen Streifen. Dicke, breite Streifen zeigten sich auf Bauch und Brust und von Schulter und Rockteil kamen dünne Streifen daher, um den Look zu durchbrechen. Farbenfroh war es aber auch hier, denn mit nur zwei Farben gab sich fast kein Designer ab. Bei Peter Pilotto wurde es Pink, Hell und Dunkelblau, Gelb, Orange und Schwarz – absolut stylisch. Tommy Hilfiger setzte ebenfalls auf viele verschiedene Farben im dünnen Streifen- Look. Hier ging es allerdings um Längsstreifen, die so dem Kleid aus der neusten Kollektion ein komplett interessantes Aussehen verliehen. Nur bei Chanel und Emporio Armani wurde es einfarbiger. Beide großen Labels hielten sich an die klassische, maritime Kombination aus blau- weißen Streifen. Emporio Armani überzeugte mit einem sommerlichen Anzug bestehend aus Blazerjacke und weiter Hose. Chanel dagegen war ein wenig mädchenhafter. Hier gab es einmal die Kombination aus blau- weißen und weiß- blaue Streifen, die in der jeweiligen Hauptfarbe gepaspelt waren, wobei der Unterschied zwischen den einzelnen Outfits stark dominierte. Passend dazu gab es Stiefel, die genau das gleiche Muster hatten wie die Kleider – eine sehr coole Idee.

StreifenblazerFür euch kommen die Streifen in diesem Jahr also ganz kunterbunt und wie ihr sie haben wollt daher. Breite Blockstreifen sind am schönsten im maritimen Look oder im Color Blocking, aber dann nur mit maximal drei Farben. Kleine Streifen dürfen kunterbunt sein. Dabei ist es auch egal, ob sie quer- oder längsgestreift sind – gut aussehen tun sie immer. Am schönsten sind aber Querstreifen, wenn sie auf kurzen Tops erscheinen oder im XL Look. Längsstreifen eignen sich besonders gut für Hosen, auf Pencil Skirts, aber auch auf Shorts. Damit werden die Beine gestreckt und die Silhouette gleich mit. Besonders gut ist aber auch eine Kombination aus Quer- und Längsstreifen. Die Bluse kommt dabei in Längsstreifen daher und der Rock in Querstreifen – so wird ein klarer Blickpunkt auf die Taille gesetzt.

Hier gibt es noch mehr gestreifte Teile für euch:

Streifenkleid weißStreifenhose

Neuster Trend: Streifen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This