MBFW Berlin Tag 3: Manege frei für den Fashionzirkus

IMGP1220Ein neuer Tag, neue Designer, neue Shows und doch hat dieser Tag eines mit den letzten Tagen gemeinsam. Es geht um Fashion, Trends und Mode. Ein prall gefülltes Zelt mit Promis, Gästen, Bloggern und alles, was dazugehört.

Tag 3

Designerin Irene Luft zeigte eine...

Designerin Irene Luft zeigte eine…

Ein treues Gesicht der Fashion Week ist auch Designerin Dorothee Schumacher, die am Vormittag im Zelt am Brandenburger Tor ihre neue Kollektion präsentierte. Bedruckte Seidenblusen, Kleider mit grafischen Mustern, transparente Strickpullover und Mäntel in A-Linien-Form fanden großen Anklang beim Publikum. In der ersten Reihe saßen unter anderem Anna Maria Mühe, Aylin Tezel, Mina Tander, Natalia Wörner, Jessica Joffe, Sabine Christiansen mit Mann  Norbert Medus, Rebecca Immanuel und Dennenesch Zoude. Während die Gäste im Runway Bereich mit Mode bis zum Umfallen versorgt wurden, so bekamen die wartenden Gäste draußen Schokolade am Stil. Ebenso wie Schumacher setzte auch Laurel auf Farbe und ist zudem ein echter Star-Magnet. Axel Milberg, Til Schweiger und Svenja Holtmann, Nova Meierhenrich und Minu Barati-Fischer nahmen unter anderem in der ersten Reihe Platz. Die Designerin zündete ein Farbfeuerwerk, das eine Palette von Pink bis Türkis abdeckte. Mit ihren Paillettenkleidern sorgte sie für die extra Portion Glamour. Als prominente Models sicherte sich das Label Rebecca Mir und Lovelyn Enebechi. Auch das fiel in diesem Jahr auf, weniger Germanys Next Topmodel Kandidatinnen und Gewinnerinnen wurden auf dem Catwalk und roten Teppich gesichtet als je zuvor. Anscheinend konzentrieren sich die Designer wieder auf „normale“ Models. Die Kollektion von Lala Berlin, die auf den Titel „Morgenland“ hört, ist extravagant, lässig und dabei tragbar: Grobe Strickpullover, seidene Overalls und kurze Wollkleider werden von geometrisch-abstrakten Mustern und Camouflage-Prints in verschiedenen Rot- und Pinktönen geschmückt. Highlight-Look: ein wadenlanger, kragenloser Mantel in Rosa zu Reiterstiefeln in Neon-Orange. Ein „Oh ist die niedlich“ geht durch die Reihen, als Designer-Tochter Lou eine Ehrenrunde über den Laufsteg dreht.

perfekte Show!

perfekte Show!

Ex-Monrose-Sängerin Senna zeigte sich auf dem roten Teppich auffällig dünn. Von der Presse ließ sie sich auch nicht viel über das Glück von Kollegin Mandy mit Fußballer Mesut Özil entlocken.

Ex-Monrose-Sängerin Senna zeigte sich auf dem roten Teppich auffällig dünn. Von der Presse ließ sie sich auch nicht viel über das Glück von Kollegin Mandy mit Fußballer Mesut Özil entlocken.

Die Show von Irene Luft zog am Donnerstagabend alle in ihren Bann. Verkleidet mit geschmückten Gasmasken gingen die Models auf den Laufsteg. Das Zusammenspiel aus Mode, Musik und Bühnenbild wurde dabei perfekt umgesetzt. In der ersten Reihe saßen unter anderem Senna und Fiona Erdmann, beide auffällig dünn.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This