MBFW Berlin Tag 2: Manege frei für den Fashionzirkus

Ioana Ciolacu Miron ist die Gewinnerin des Nachwuchsawards "Designer for Tomorrow" 2013

Ioana Ciolacu Miron ist die Gewinnerin des Nachwuchsawards „Designer for Tomorrow“ 2013

Die Fashion Week ist voll im Gange und der zweite Tag hatte viele tolle Highlights zu bieten. Was man nicht nur an den Designern und Shows merkte – nein, auch das Fashion Week Zelt wurde endlich richtig voll und die Promis krochen erst vereinzelt, dann allesamt aus ihren Löchern und trafen sich auf dem roten Teppich zur Show von Guido Maria Kretschmer.

Endlich waren auch mal...

Endlich waren auch mal…

Tag 2
Den zweiten Tag der Modewoche läutete Designerin Anja Gockel mit klaren Farben und mutigen Mustermixen ein. Für ihre neue Kollektion ließ sie sich von der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo inspirieren und erntet dafür viel Applaus. Danach ging das Designerduo Issever  Bachri, die beide türkische Wurzeln haben, an den Start und sorgten  gleich am Morgen für Überraschungsmomente. Gehäkelte Applikationen in Form von Zitrusfruchtscheiben, von rubinrot bis grün, auf den Sonnenbrillen der Models, kombiniert mit einem Metallic-Blouson, der hart wie eine Bomberjacke wirkt, auf engen Hosen oder Etuikleidern mit plissierten Krägen prangen die macrameeartigen Ornamente, die auch an Hibiskusblüten erinnern.

ein paar Promis im Zelt!

ein paar Promis im Zelt!

Eine rundum gelungene Vorstellung. Auch die Show von Blacky Dress und Dimitri überzeugen das sonst skeptische Publikum. Als dann zum fünften Mal der Designer for Tomorrow Award, erstmals von Stella M´C Cartney und nicht von Marc Jacobs, vergeben wurde, platzt das Zelt fast aus allen Nähten. Nach einer motivierenden Rede der Schirmherrin zeigen die fünf Jungdesignerinnen ihre Kollektionen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dann hatte die hochkarätige Jury, unter anderem die Chefetage der Vogue, von Peek & Cloppenburg und der Instyle, die Qual der Wahl. Am Ende ging der Preis an Ioana Ciolacu Miron die mit ihrer Kollektion „Paradox“ die Jury einstimmig überzeugte. Auch Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit war begeistert. Als die Show von Guido Maria Kretschmer anstand, wurde es im Zelt eng, und zwar zu Recht. Zu ihm wollten sie alle und so standen die Promis am roten Teppich regelrecht an. Ob Jana Ina und Giovanni Zarella, die GZSZ-Crew, Annabelle Mandeng oder Manuel Cortez mit Freundin und Tanzpartnerin. Für den Schockmoment des Tages sorgte die Show von Patrick Mohr, wie immer. Nachdem er in den letzten Jahren schon Obdachlose im Gammellook oder Glatzköpfe mit Vollbart auf den Laufsteg schickte, setzte er in diesem Jahr mit Menschen, die unter dem Down-Syndrom leiden, Balian Buschbaum, der eine Geschlechtsumwandlung hinter sich hat sowie Menschen im Rollstuhl, noch einen oben drauf.

Stage - der kleinere Laufsteg

Stage – der kleinere Laufsteg

Stage – der kleine Laufsteg
Auch im Stage Bereich tat sich an diesem Tag etwas. Ist es die meiste Zeit so, dass die Models im Stage Bereich auf Podesten stehen und das Publikum Zeit hat, sich die Models alle in Ruhe anzuschauen, so verwandelte das Label Vladimir Karaleev den Stage Bereich in eine kleinere Ausgabe des Catwalks. Zu flotter Musik liefen die Models mehrmals und die Zuschauer konnten sich einen genauen Eindruck von der Kollektion machen.

Nach der Steigerung vom ersten zum zweiten Tag können wir bereits gespannt auf Tag drei sein!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This