John Galliano: Comeback in die Modewelt

Nachdem der Designer John Galliano (52) im März 2011 bei Dior wegen antisemitischen Pöbeleien gekündigt wurde, bestätigte er jetzt sein Comeback in der Modebranche. In Zukunft wird er bei der Luxusmarke ‚Oscar de la Renta‘ arbeiten.

神.天才.鬼才崇拜者

Foto: Flickr/La Chance0925

Oscar de la Renta bietet Galliano Hilfe an
Ein knappes Jahr nach seinem Rauswurf bei Dior gab der britische Designer bekannt, dass er wieder im Business mitmischen wird, wenn auch nur begrenzt. Mit der Hilfe von Oscar de la Renta (80) kehrt John Galliano wieder zurück in die Modewelt. Es wurde bestätigt, dass der 52-jährige demnächst einen begrenzten Arbeitsaufenthalt im New Yorker Studio von Oscar de la Renta haben wird und dem älteren Kollegen bei seinen Vorbereitungen für die New York Fashion Week helfen soll.
Gegenüber der ‚Women’s Wear Daily‘ erklärt Oscar de la Renta:
„John und ich kennen uns seit vielen Jahren und ich bewundere sein Talent. Er hat lange und hart an seiner Genesung gearbeitet.
Ich bin froh, dass ich ihm die Möglichkeit geben kann, sein Comeback in der Modewelt in Angriff zu nehmen.“
Auch Galliano äußerte sich zu seinem Comeback: „Ich bin ein Alkoholiker. Ich bin seit zwei Jahren auf Entzug. Davor versank ich im Wahnsinn dieser Krankheit. Ich habe Dinge getan und gesagt, die andere verletzten, vor allem die Mitglieder der jüdischen Gemeinde. Ich habe mein Bedauern darüber privat und öffentlich ausgedrückt und tue das auch weiterhin. Ich versuche nach wie vor das wieder gut zu machen.“
Dankend erzählt er weiter: „Ich bin Oscar de la Renta dankbar, dass er mich in den familiären Kreis seines Ateliers aufnimmt. Seine Unterstützung und dass er an mich glaubt machen mich verlegen.“

Amerikanische Organisation ‚ADL‘ gibt Statement zu Galliano
Die, im Jahr 1913 gegründete, Organisation ‚Anti-Defamation League‘, die Antisemitismus bekämpft veröffentlichte eine Erklärung zu Gallianos Plänen und der Direktor Abraham H. Foxman lobte ihn in dem Statement für seine Reue: „Wir glauben daran, dass sich Menschen verändern können, solange sie wahre Reue zeigen. Herr Galliano hat hart daran gearbeitet seinen Standpunkt zu revidieren und zu ändern und hat viel Zeit mit Lesen, Nachforschungen und dem Studieren über die verheerenden Auswirkungen von Antisemitismus und Fanatismus zugebracht. Er hat sich mehrere Male mit uns getroffen. Er hat die volle Verantwortung für seine Bemerkungen übernommen und versteht, dass solche verletzenden Kommentare keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.“

Es wird sich noch herrausstellen, ob John Galliano wirklich aus seinen Fehlern gelernt hat.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This