Huttrends 2015: Gut behütet durch Herbst & Winter

Mit den aktuellen Trends kommen wir gerade wortwörtlich gut behütet durch die kalte Jahreszeit. Denn Hüte sind gerade gefragter denn je. Wir sehen sie überall: Sie schmücken die Köpfe von internationalen Stars, bekannte Fashionistas zeigen sich mit ihnen und auch fast jeder Modeblogger baut derzeit das It-Accessoire in seine Outfits mit ein. Welches die beliebtesten Modelle in diesem Herbst und Winter sind und wozu man sie am besten kombiniert, verrät euch heute dieser Artikel.

Huttrends 2015: Gut behütet durch Herbst & Winter Foto: Pixabay

Huttrends 2015: Gut behütet durch Herbst & Winter
Foto: Pixabay

Der Klassiker: Die Melone
Der Klassiker unter den Hüten ist auch heute immer noch die Melone. Einst das Markenzeichen Charlie Chaplins und nun das Fashion-Accessoire junger modebewusster Männer und Frauen. In Grau und Schwarz passt der Melonenhut sowohl zur lässigen Kombination wie Jeans und Lederjacke, als auch zu schickeren Looks. Noch besser kommt der Hut aber in herbstlichen braunen Farben sowie Bordeaux und anderen dunklen Rottönen. In Kombination mit weiteren farblich auf den Hut abgestimmten Accessoires wird der Look zu einem echten Hingucker.

tsy7guxiz2rhovpd

Scha – Melonenhut in Dunkelblau

Der Moderne: Der Fedora
Auch den Fedora kennt man hauptsächlich aus Filmen. Doch nicht von Komödien, wohl eher aus Krimis und Mafiafilmen ist dieser einstige Herrenhut bekannt. Der Fedora ist ein weicher Filzhut, der längs an seiner Hutkrone nach unten geknickt und an der Vorderseite an beiden Seiten eingekniffen ist. Dieses Modell steht sowohl Männern als auch Frauen und passt zum rockigen Lederjacken-Outfit oder zu schickeren Alltags-Looks. Es gibt sie mit oder ohne Hutband und in vielen Farben. Doch aktuell sollte man sich beim Fedora farblich lieber etwas zurückhalten und zu dezenten Creme-, Braun- oder Grautönen sowie dem Klassiker Schwarz greifen.

2o3uzclmrdx84pf9

Promod Filzhut für Damen

oy67kilqrt4me9uw

Promod Filzhut für Damen

Der Romantische: Der Glockenhut
Mehr Retro geht kaum: Dieses glockenförmige Modell begeisterte schon die Damenwelt in den 20er-Jahren und ist auch heute wieder schwer angesagt. Die Rede ist natürlich vom Glockenhut. Diese Hutform hat einen schmalen heruntergebogenen Rand, der dafür sorgt, dass der Hut tief in der Stirn sitzt und die Ohren verdeckt. Egal ob als schlichte Filzvariante oder opulent mit Blüten, Strass oder Pailletten-Applikationen – Der Glockenhut liegt einfach im Trend. Er passt ebenso gut zu romantisch-verspielten Outfits, als auch zu klaren minimalistischen Outfits und verleiht dem Style einen damenhaften Charme.

jrpcmfvx4bhi12us

Loevenich Glockenhut

dfvs4cu0a2txrki1

Hugo by Hugo Boss Glockenhut

Der Androgyne: Das Barett
Weniger damenhaft, aber dennoch sehr beliebt ist das Barett. Dieses Modell kennen wir vor allem aus der französischen Modewelt und es verbindet androgynen Stil mit einem Hauch Extravaganz. Das Barett passt zum modernen Alltags-Look ebenso gut wie zu verspielten Retro-Outfits im Stil der 40er- und 50er-Jahre.

qbcw9dgh5vz2pr6f

Madeleine Mode Baskenmütze/Barett

Der Sportliche: Die Cap
Ihr denkt jetzt wohl Caps sind eher was für sportliche Jungs? Falsch! Denn auch in der Modewelt der Damen haben sich die Caps mittlerweile etabliert. Doch eher weniger als klassisches Basecap, sondern in ausgefallenen bis eleganten Varianten aus Fleece, Filz oder Leder. Sportlich-lässige Styles lassen sich optimal mit der Cap kombinieren. Aber auch zum Kleid oder Rock passt die moderne Kopfbedeckung.

zurfb0ahdqojvtik

Salewa Jarma Cap

2ak3p0x6f7rysg4q

Outdoor Research Katie Cap

Noch mehr Hüte findet ihr auch hier unserem Online-Shop.

Huttrends 2015: Gut behütet durch Herbst & Winter: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This