Green Fashion – Nachhaltige Mode ist auf der Überholspur

männershirtDie Nachhaltigkeit ist immer mehr auf dem Vormarsch. Die Konsumenten möchten nun wissen, wo ihre Kleidung hergestellt wird, unter welchen Bedingungen die Arbeiten von statten gehen und ob ein fairer Lohn gezahlt wird. Natürlich ist es auch wichtig, dass keine Kinderarbeit mit im Spiel ist und die Umwelt nicht geschädigt wird. Viele Dinge auf die ihr achten müsst, bevor ihr etwas einfach kauft.

So ist es auch vollkommen logisch, dass die Nachhaltigkeit ihren Preis hat. Wer für 5 Euro ein T-Shirt kauft und denkt, dass dabei alles legal und fair abgewickelt wird, der hat schon eine verquere Vorstellung von der Welt. Genau aus diesem Grund gibt es immer mehr Labels, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und dieses auch konsequent umsetzen. Upcycling ist zum neuen Trend geworden, alte Sachen werden nicht mehr weggeschmissen, sondern aufgewertet und verkauft, auch alte Kleidung ist wieder im Kommen und wir in Vintage- und Retro- Läden angeboten. Alte Telefone, Computer und Spielekonsolen erleben ein Revival, wie es sie noch nie gegeben hat. Wer von euch hätte nicht gern seinen alten Nintendo 64 wieder oder würde gern nochmal eine runde auf dem alten Game Boy Color zocken, der vor 10 Jahren ein absoluter Dauerbrenner war?

nachhaltige modeBeim Upcycling geht es darum, aus etwas Altem etwas Neues herzustellen, um es nicht wegschmeißen zu müssen. Anders als beim Recycling, bei dem aus Müll etwas gleichwertiges hergestellt wird, geht es beim Upcycling darum, dass ein besseres Produkt geschaffen wird. Gerade in Europa ist Upcycling ein absolutes Phänomen, obwohl in den Entwicklungsländer schon seit Jahren Upcycling betrieben wird. Upcycling ist quasi aus mehreren Tetrapak- Kartons eine Tasche zu fertigen oder aus einem alten Fahrrad ein Regal zu erschaffen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und gerade wenn etwas unerreichbar scheint, ist es doch am Ende viel schöner.

So geschieht es zum Teil übrigens auch auf DaWanda, wo Menschen Dinge selber herstellen und verkaufen. Aus alt macht neu sozusagen und das mit einem Mehrwert, den andere sogar lieben. Bei DaWanda bekommt ihr sowieso Produkte, die kein Anderer hat und so könnt ihr euch über Unikate freuen, die auch noch der Umwelt zu Gute kommen. Egal ob Röcke, Hosen, Taschen, Schuhe oder auch Ketten und Ringe – alles wurde aus Altem neu geschaffen, überarbeitet und wieder verkauft.

mantel mit fellkragenAuch hinter dem Mädchenflohmarkt steht eine solche Idee: Hier geht es darum, nichts an Kleidung wegzuschmeißen und so bekommt ihr Second Hand Designermode und auch Vintage- Fashion vom allerfeinsten. Die Käufer haben eine Vielfalt an Designermode und Trendmarken, von Klassikern bis hin zur aktuellen Kollektion zur Auswahl. Kleidung, die nicht mehr gebraucht wird, sucht hier ihren neuen Besitzer. Da die Geschmäcker bekanntlich weit auseinander gehen und nicht bei jedem Kleiderschrank in Out und In unterteilt wird, sondern eher in Lieblingsstücke, funktioniert so eine Idee hervorragend. Es gibt Secound Hand Designermode, die zu schade für den Altkleidercontainer ist, aber auch viele selbstgenähte Sachen entstehen, die es gilt, unter die Leute zu bringen.

Gerade weil Upcycling, Nachhaltigkeit und Secound Hand derzeit so große Worte sind, werden wir euch ab heute jede Woche ein neues Label vorstellen, das für Nachhaltigkeit steht und diese auch aktiv praktiziert. Freut euch auf nachhaltige Mode, nachhaltige Accessoires und ganz wichtig: Nachhaltige Beautyprodukte, die gut für eure Haut sind, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Diese Produkte könnten euch auch interessieren:

Vintage KleidVersace Kleid Vintage

Green Fashion – Nachhaltige Mode ist auf der Überholspur: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This