Food goes Fashion

ErdbeerrockAnna Dello Russo wurde letztens komplett in McDonald´s Kleidung gesichtet – Doch Moment: McDonald´s macht gar keine Kleidung. Die Designer sind offensichtlich auf den Geschmack gekommen, denn die Kollektion, die aussieht als käme sie von McDonald´s, wurde von Moschino geschaffen. Auch Katy Perry, Rita Ora und viele andere Stars und Sternchen stehen auf die Food Looks, die derzeit total angesagt sind. Designer wie Karl Lagerfeld und Louis Vuitton springen einfach auf den Zug auf. Die letzte Kollektion von Chanel wurde in der Kulisse eines Supermarkts präsentiert und Louis Vuitton setzt derzeit auf Süßigkeiten- Accessoires. Sind die Designer verrückt geworden oder ergibt sich hier gerade ein neuer Trend? Wir haben alle Fakten für euch.

Hamburger PulloverAlles begann mit der neuen Ernährung, die vegetarisch, vegan und auch raw auf den Olymp setzte. Die normale Welt und nicht mehr nur Öko- Fans fingen an sich Gedanken darüber zu machen, wo ihr Essen eigentlich herkommt und wollten möglichst ökologisch und nachhaltig Leben. Daraus entstanden ist ein Food Trend, den es bisher zuvor noch nie in dieser Form gegeben hat. In den 90iger Jahren boomten die Fast Food Ketten nur so, doch nun ist ein großer Rückgang zu verzeichnen. Das Essen muss nun für die Konsumenten nicht mehr nur lecker sein und schmecken, sondern auch ganz klar aufzeigen können, wo es herkommt. Essen wird immer wichtiger und plötzlich sieht man leckere Dinge auch in der Mode. Die Food Fashion wurde geboren.

Wassermelonen sind im Großdruck auf Kleidern zu sehen, die kleinen lustigen Donut- Kringel besiedeln Socken, Cupcakes gibt es schon lange als Ohrringe, Ketten und Charms und auch Hamburger, Pommes und Co. schafften es auf Handyhüllen, Schals, Pullover und Hosen. Alles begann damit, dass auf Instagramm eine Food- Welle losgetreten wurde. Trend war es, sein Essen zu fotografieren und es der Welt zu präsentieren. smarties pulloverJe gesünder und leckerer es aussah, desto mehr Likes hat man bekommen. Smoothies wurden fotografiert, Donuts in der Packung, leckeres Eis oder auch Früchtekuchen mit vielen, bunten Frucht- Farben. Klar, dass sich die Designer davon einen Teil abschneiden mussten, indem sie einfach die angesagten Leckerbissen auf Kleidung drucken ließen.

So kam es zur Food Revolution mit stylischen Kleidungsstücken, die zum Essen einladen. Cool sind All Over Prints, die sich komplett über Jogginghosen, Shirts und Top ziehen, aber auch einzelne große Prints sind in Mode, die als Statement auf Pullover und T-Shirt getragen werden. Dabei geht es entweder so stilistisch zu wie bei Moschino´s McDonald´s Print und vielen gemalten Cupcakes oder als Echtdruck wie bei dem Erdbeer- Rock von Ninimour, der über und über mit einem Fotodruck bedruckt ist. Noch cooler wird es bei dem Label Mr. Gugu & Miss Go, die sowieso für ihre coolen Fotodrucke bekannt sind. Hier stapeln sich M & M´s auf einem Sweatshirt, Hamburger in Markoaufnahme auf einem Tanktop und Cupcakes auf einem Pullover. Leckeres und gesundes Essen hat noch lange nicht seinen Höhepunkt erreicht und so wird euch der Food goes Fashion Look noch eine lange Zeit begleiten.

Hier geht es noch zu weiteren Looks aus dem Food Fashion Bereich:

Burger LeggingsMelone shirt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This