Faltenloses Gesicht dank „Youth Surge SPF 15“

Ein makelloses Gesicht ohne Falten möchte jede Frau haben. Doch wie bekämpfen wir die Falten richtig? Zunächst ist wichtig zu wissen, dass Falte nicht gleich Falte ist. Daher muss man sich vor der Bekämpfung von Falten klar machen, um welche Falten es sich genau handelt. In der Kosmetikindustrie unterscheidet man derzeit zwischen Trockenheitsfältchen, Altersfalten, Mimikfalten und Falten am Hals. Wie Sie welche Art von Falten effektiv bekämpfen, verrät Ihnen KLEIDUNG.com.

Trockenheitsfalten
Trockenheitsfalten kann man sehr einfach bekämpfen. Das Stichwort hier heißt Feuchtigkeit. Feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe sind Zuckerderivate, Sojalecithin und Hyaluronsäure. Diese sind in Produkten wie der „Cellular Performance Hydrachange Cream“ von Sensai/Kanebo oder dem „Face Delight Moisturizer“ von A4 Cosmetics enthalten. Auch der „Youth Surge Age Decelerating Moisturizer“ von Clinique und die „Advanced Marine Biology Revitalizing Emulsion“ von La Prairie spenden Ihrer Haut Feuchtigkeit. Die Kosmetikmarke Lierac hat auch das „Hydra-Chrono + Sérum“ im Angebot. Dies ist aber nur in der Apotheke erhältlich.

Altersfalten
Die Entwicklung von altersbedingten Falten kann niemand aufhalten. Man kann höchstens das Tempo verlangsamen und die Tiefe der Falten reduzieren. Eine Hilfe hierbei ist die Epigenetik. Das bedeutet, dass die Hautzellen ihre natürlichen Funktionen wieder optimal ausführen sollen. Hierbei helfen Algen. Sie geben der Haut wertvolle Unterstützung im Kampf gegen altersbedingte Falten. Kosmetikexperten empfehlen hier Produkte wie „Visionnaire“ von Lancôme oder „Capture XP Sérum Record Correction Rides Profondes“ von Dior. Auch die „Re-Nutriv Intensive Age-Renewal Creme“ von Estée Lauder und die Creme „Blue Therapy“ von Biotherm hemmen die fortschreitende Faltenbildung. Oder verwenden Sie die „Ultra Correction Line Repair Day Cream“ von Chanel.

Mimikfalten
Mimikfältchen sind anfangs häufig noch kein Problem. Sie treten nur beim Lachen auf und verschwinden dann wieder. Unschön werden sie erst, wenn sie irgendwann bleiben. Dann helfen Ihnen Neuropeptide. Das sind Botenstoffe, die einen Botox-Effekt haben und Ihre Haut straffen. Wirksame Tiefenentspanner sind hier die „Hyaluron-Filler Tagespflege“ von Eucerin und die Creme „Idéalia“ von Vichy, die beide in der Apotheke erhältlich sind. Dermatologen empfehlen weiterhin das „Dermaologist Solutions Powerful Strength Line-Reducing Concentrate“ von Kiehl’s, das „Juvenation Concentrate“ von Pure Aesthetico und das „Glamoxy Snake Serum“ von Rodial. Aber auch ohne Kosmetikprodukte können Sie Ihre Mimikfalten reduzieren: Erinnern Sie sich öfter einmal selbst daran, nicht streng zu schauen. Dann verschwinden die Fältchen zwischen den Augenbrauen ganz von allein.

Halsfalten
Halsfältchen verlaufen gewöhnlich in den Querrillen und lassen Ihren Hals dadurch knitterig aussehen. Schuld daran ist mangelnde Pflege, denn er wird häufig beim täglichen Cremeritual vergessen. Benutzen Sie daher reichhaltige Cremes, die einen Sonnenblumenextrakt oder Weizenkeimöl enthalten. Bei der Straffung Ihres Halses helfen das „Benefiance Concentrated Nek Contour Treatment“ von Shiseido und das „Concentré Décolleté et Cou Multi-Intensif“ von Clarins. Außerdem helfen  die „Neck Cream with Botanical Extracts“ von Sisley und die „Firm Neck & Decolleté Crème“ von Peter Thomas Roth Clinical Skincare gegen die Halsfalten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This