Ein Herz für TÜLL!

shirt tüllIn dieser Saison geht nichts ohne das coole Material, das durchscheinender nicht sein könnte. Die Rede ist von Tüll, der sich nun nicht mehr als Petticoat unter Kleidungsstücken verstecken muss, sondern seinen ganz eigenen Moment bekommt. In diesem Jahr wird er als Highlight eingesetzt und kommt in den verschiedensten Ausführungen – aber seht selbst:

Tüll war früher meist nur in Form von Brautkleidern und Unterwäsche zu sehen. Viele Designer griffen oft zum Tüll, um Kleider bauschiger zu machen, ihnen mehr Fülle zu verleihen und so für einen großen Auftritt zu sorgen. Dafür war der Tüll einfach immer gut und fand deswegen meist Verwendung in großartigen Abendroben oder exzentrischen Hochzeitskleidern. tüllrock jadeDann kam die Zeit, in der Tüll in der Versenkung verschwunden ist. Keine Braut wollte mehr aussehen wie ein Zuckerwatte- Bällchen oder ein überdimensionales Bonbon. Doch nun hat der Tüll seinen zweiten Frühling und kommt in ganz abgewandelter Form wieder.

Zuerst wurde die Unterwäsche immer tülliger. Es gab Tüll- Einsätze, Tüll und Spitze wechselten sich ab und auch Rüschen waren in Tüll zu bekommen. Anhand der Unterwäsche merkten die Designer nun, dass Tüll immer gefragter ist und wandelten den aufkommenden Trend um das Material einfach auf die Oberbekleidung um. Tüll wurde wieder bekannter in der Abendkleidung bei Roben und Cocktailkleidern und fungiert nicht mehr nur als volumenbringender Stoff bei 50iger Jahre Kleidern und Röcken. Nun durfte Tüll auch über der Kleidung in Erscheinung treten und wir sind sehr dankbar dafür. Es hätte sonst wohl nie die coolen, transparenten Looks gegeben, die es dank Tüll nun doch gibt.

Unterwäsche

Transparenz ist in diesem Sommer ein großes Thema und so kam der Tüll auch recht schnell wieder an die Oberfläche. Tüll gibt es in verschiedenen Stärken. Grober Tüll wird meist nur in Fashingsbekleidung ein gesetzt und ist eher unbequem. tüllrock maxiDas merkt ihr vor allem an Druckstellen beim Sitzen und daran, dass sich der Stoff eher hart anfühlt. Je feiner Tüll wird, desto weicher ist er auch. Bei Unterwäsche wird ganz feiner Tüll, sogenannter Mesh, verwendet, der sich an die Haut anschmiegt und nicht reizt. Wenn ihr nun Kleidungsstücke kauft, die mit eurer Haut in Berührung kommen, solltet ihr schauen, dass der Tüll möglichst weich ist, sonst wird es schnell unbequem.

Tüll findet derzeit Verwendung als Einsätze in normalen T-Shirts, Röcken und Blusen. Tüll ist dadurch sehr wandelbar geworden. Natürlich gibt es immer noch zarte Abendroben, die euch den Atem verschlagen, aber das Material kann sich nun auch in der Freizeit sehen lassen. Stylisch wird es als Bluse mit Tüll unterlegten Cut Outs, bei denen die Haut durchschimmert, süß bei einem transparenten Tüllrock, der bis zum Boden reicht, lässig mit einem lockeren Two Tone- Rock, wobei ein Teil aus Tüll ist und cool mit einem schwarzen Overall mit Mesh- Einsätzen.

nachtkleidkleid schwarz

rock tüllkleid tüll

topkinitüllrock weiß

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This