Die Zukunft der Mode sieht Lila!

Max Mara Spring Summer 2014. Foto: flickr/Carmen Rodriguez NSP

Max Mara Spring Summer 2014. Foto: flickr/Carmen Rodriguez NSP

Nummer 18-3224. Was klingt wie die Nummer eines Gefängnissinsassen ist von dem US-Unternehmen Pantone zur Farbe des Jahres gewählt worden. „Radiant Orchid“ ist ein Farbton der provoziert wie kein zweiter. Katholische Priester tragen ihn zur Buße, Feministinen erkämpften darin ihr Wahlrecht. Es ist die Farbe der Revolution. Sie ist lebhaft ohne Fröhlichkeit, warm und trotzdem kalt. Johan Wolfgang Goethe assoziierte mit ihr Tod und den Weltuntergang. Und ausgerechnet “Lila – der letzte Versuch“ oder auch „die Farbe der unbefriedigten Frau“ ist jetzt zur maßgeblichen Inspirationsquelle der Mode- und Design Welt gewählt worden. Natürlich gab es immer Zeiten in denen Violett plötzlich für ein paar Monate mal ein Trend war. Allerdings niemals so nachhaltig und noch weniger über alle Genres hinweg.
Aber dennoch oder vielleicht gerade deswegen, schicken Designer wie Marc Jacobs, Missoni und Lavin  jetzt ihre Models in Lila-Laune-Looks über den Catwalk. Laut den Patone-Experten soll „Radiant Orchid“ schließlich die Kreativität und Orignialität fördern. Dinge, die in unserer heutigen Gesellschaft jetzt wieder wichtiger werden. Und in der Tat wirkt die Farbe, von Marc Jacobs geschickt durchbrochen mit futuristischen Prints, ebenso elegant wie hypermodern. Auch Max Mara zeigt sich ganz überzeugt von der neuen Modefarbe und versieht seine Kollektion in einem rauchigem Violett  inklusive dazu farblich abestimmten Accessoires.
Violett ist eben diese ganz spezielle Farbe, eine die man nicht so einfach hin wie rot oder Blau. Aber gerade oder besonders deswegen, wird man die Farbe, man mag es kaum glauben  im neuen Jahr wieder viel öfter sehen. Höchste zeit also ihr eine Chance zu geben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This