Die perfekte Augenbraue: so macht man es richtig!

Cara Delevingne

Brauen Trend: Cara Delevingne

Von Vielen werden sie gerne außer Acht gelassen – die Augenbrauen. Dabei sind sie ein wichtiger Bestandteil des Gesichts und verlangen ebenso viel Aufmerksamkeit, wie die Wimpern beispielsweise. Augenbrauen verleihen dem Gesicht Charakter, Ausdruck und Konturen. Deswegen lautet es ab sofort Schluss mit der Zurückhaltung. Wir Frauen wissen, wie anstrengend es sein kann sich ihnen zu widmen, aber es lohnt sich. Wie das Zupfen richtig funktioniert und damit uns nicht bei jedem ausgezupften Haar die Tränen in die Augen schießen, hier ein paar Tipps und Tricks, die man beim nächsten Mal beherzigen sollte.

So geht’s:
Am gründlichsten lassen sich die Brauen mit einer Pinzette mit abgeschrägten Kanten zupfen. Damit lassen sich selbst die winzigsten und kniffligsten Härchen erwischen. Fettige Brauen hingegen lassen sich nur schwer entfernen, diese deswegen vorher mit einem Toner abtupfen, um das Zwicken in Zaun zu halten.
Die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger spannen, in Wuchsrichtung zupfen und hauptsächlich die Härchen unter der Augenbraue entfernen, um die natürliche Form sicher zu stellen. Sollte nach der Prozedur die Haut gerötet sein, einfach etwas Rosenwasser oder kühlendes Aloe-Vera-Gel auftragen. Die Inhaltsstoffe wirken beruhigend und lassen die Rötung abklingen.

Welche Länge, ist die Richtige?
Hierfür gibt es eine einfache Kontrolle. Man lege einen Stift an den Nasenflügel und über den inneren Augenwinkel. Dort, wo sich Stift und Braue treffen, ist der Anfangspunkt. Anschließend den Stift über die Pupille drehen. Der Schnittpunkt der Braue markiert den höchsten Punkt. Wenn man den Stift über den äußeren Augenwinkel legt, findet man den Endpunkt.

Gesichtsform beachten!
Bei der Frage „Wie hat eine perfekte Augenbraue auszusehen?“, spielt die Gesichtsform eine entscheidende Rolle. Eckige Gesichter sollten einen runden Bogen tragen. Zu runden Gesichtern passt hingegen ein eckiger Brauenschwung, dieser verleiht dem Gesicht mehr Ausdruck. Generell ist zu merken: je flächiger das Gesicht, desto kräftiger sollte die Braue sein.
Ein Tipp, wie Sie ihre perfekte Brauenform vor dem Zupfen finden können, decken Sie mit Concealer oder Make-up-Stick die zu entfernenden Härchen ab und kontrollieren Sie dadurch, ob die Form ihrem Gesicht schmeichelt.

artdeco_clear_lash___brow_gel_ean-4019674020913

Augenbrauengel von Artdeco

Hilfsmittel
Wer sich dennoch unsicher sein sollte, kann Schablonen verwenden. Diese auf die Brauen legen, die Konturen mit einem weißen Kajal nachzeichnen, überstehende Härchen entfernen – Fertig! Oder Sie gehen zu einer Kosmetikerin. Es ist einfacher selbst nachzuzupfen, wenn erstmal die Form vorgegeben wurde.

Reparaturmaßnahmen erforderlich
Augenbrauenstifte bessern im Handumdrehen kleine Lücken oder Narben aus. Jedoch sollte man hierbei vermeiden eine Linie zu ziehen, diese könnte unter Umständen unnatürlich aussehen. Besser die fehlenden Härchen mit kurzen, unregelmäßigen Strichen ersetzen. Unregelmäßige Brauen lassen sich übrigens mit einem Spezialpuder auffüllen. Alle Härchen nach oben kämmen, anschließend mit einem abgeschrägten Pinsel übermalen.

Und was gibt es sonst noch?
Für Frauen mit sehr kräftigen Augenbrauen sollten diese von einem Profi mit Wachs behandeln lassen. Das tut weniger weh, als jedes Haar einzeln auszuzupfen.
Bei widerspenstigen Härchen lohnt es sich, nach dem Zupfen und Korrigieren, ein spezielles Augenbrauengel (z.B. von Artdeco) zu verwenden, um die Härchen in Form zu legen und zu fixieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This