Der neue Duft – Eau de Lacoste

Lacoste – Eau de Lacoste

Das Modelabel ‚Lacoste‘ hat einen frischen und wunderbar leichten Duft für stilbewusste Frauen auf den Markt gebracht.
Der neue Damenduft, der von Schauspielerin Amy Adams (38) beworben wird, heisst ‚Eau de Lacoste‘ und gibt ein sinnliches Gefühl von reiner weißer Baumwolle auf der Haut wieder.

Eau de Lacoste – sanft, sinnlich und feminin
‚Eau de Lacoste‘ baut auf der klassischen Duftstruktur auf, wobei der Duft mit der Zeit sanft von der Kopf- zur Basisnote übergeht.
Eröffnet wird der sinnlich feminine Duft mit einer prickelnden Frische aus weißer Ananas, kalabrischer Mandarine und Bergamotte. Der Übergang zur Herznote aus Ananasblüte, Rose, Orangenblüte sowie arabischer Jasmin erfüllt das Parfüm mit purer Reinheit. Sandelholz, zarte Vanille, Perubalsam und Vetyver runden den zarten Duft mit einer cremigen Sinnlichkeit ab.

Der Duft ist sehr leicht und fruchtig frisch – optimal für die Frühjahrs-/Sommersaison 2013.

Amy Adams für Eau de Lacoste
Die dreimal für den Oscar nominierte Amy Adams ist das neue Gesicht von ‚Eau de Lacoste‘. Sie verkörpert schlichte Eleganz, Spontanität und ihr unbeschwerter Stil passen optimal in das Bild der selbstsicheren und natürlichen Schlichtheit von ‚Lacoste‘. Mit ihrer intiutiven Eleganz und dem eigenen sinnlichen Stil belebt sie die französische Marke.
In dem Werbespot von ‚Lacoste‘ lässt die Schauspielerin eine durchsichtige Glaskugel elegant und sinnlich über ihre Arme rollen. Es soll eine Anspielung auf die Form des Flakons und zugleich eine Interpretation des sinnlich-leichten ‚Lacoste‘ Gefühls sein.

Kugel oder Flakon?
Der, einer Kugel ähnelnden, Glasflakon ist schlicht gehalten, farblich von Nude in Weiß übergehend und mit einer Petit-Pique-Struktur Kappe versehen. Um den Hals des Flakons schmiegt sich ein Kragen aus einem seidenweichen Baumwollfaden. Das Krokodil darf natürlich auch nicht fehlen – Als kupferfarbener Schatten zeigt sich das ‚Lacoste‘-Krokodil verspielt auf der Rundung des Fläschchens. Design Direktor Christophe Pillet über sein Werk: „Bei Lacoste sind die charakteristischen Markenzeichen sehr stark: das Krokodil, die für das kleine Piqué verwendete Baumwolle – daher war es nur natürlich, diese Dinge zusammenzubringen.“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Derzeit hat noch keiner eine Bewertung abgegeben)
Loading...

Pin It on Pinterest

Share This